15.12.2021 21:39 |

Entwarnung in Tirol

Nach Fall in IBK-Land: Rinderseuche wurde gestoppt

Entwarnung gibt das Land Tirol bei der Ausbreitung der Rinderkrankheit „IBR/IPV“. Das veterinärbehördliche Kontrollsystem habe gegriffen und die Verbreitung der Seuche wurde verhindert, teilt LHStv. Josef Geisler mit.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ende November war bei einer Stichprobe auf einem Milchviehbetrieb im Bezirk Innsbruck-Land die Krankheit festgestellt worden. Der Betrieb wurde daraufhin gesperrt, der gesamte Tierbestand muss in den nächsten Wochen geschlachtet werden.

Die „Buchstabenkrankheit“ sei für Menschen zwar ungefährlich, bei den Tieren könne die Seuche jedoch Fieber auslösen und die oberen Atemwege befallen.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-5° / 6°
wolkenlos
-6° / 6°
wolkenlos
-8° / 3°
wolkenlos
-2° / 6°
wolkenlos
-8° / 0°
heiter
(Bild: Krone KREATIV)