29.11.2021 09:00 |

Omikron-Mutation

Viele Wege nach Salzburg für die neue Variante

Von Salzburgs Verkehrsknotenpunkten wird einzig am Flughafen gesondert kontrolliert. Für Hauptbahnhof und Autobahn-Grenzübergänge gibt es derzeit keine speziellen Aufträge für die Exekutive.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Südafrika, Namibia, Mosambik, Lesotho – das sind nur einige der Staaten, in denen derzeit die „Omikron“-Variante des Coronavirus vermehrt auftritt. Auch wenn der Salzburger Flughafen keine Direktverbindungen dorthin anbietet, so kann man mit nur einem Zwischenstopp aus den Risikogebieten in die Mozartstadt gelangen. Die Einreise aus südafrikanischen Staaten ist mittlerweile für Nicht-Staatsbürger zwar untersagt, fraglich ist aber, wie lückenlos sich das kontrollieren lässt.

Am Salzburger Flughafen „kontrolliert das Bundesheer im Assistenzeinsatz“, erklärt Irene Stauffer von der Salzburger Polizei. Wer beispielsweise aus Dubai einreist, würde zu seiner Reisehistorie befragt und einer Kontrolle der Einreisebestimmungen unterzogen werden. Aber auch abseits des Flugverkehrs gibt es für die Mutation viele mögliche Routen nach Salzburg.

Für die Exekutive liege derzeit aber „kein spezieller Auftrag“ zu Kontrollen an Verkehrsknotenpunkten, wie dem Salzburger Hauptbahnhof oder den Autobahn-Grenzübergängen, vor, so Stauffer. Die Reiselust der Salzburger scheint indessen ungebrochen. Erst am Sonntagmorgen startete ein voll besetztes Flugzeug mit 170 Passagieren nach Ägypten. Von dort kam übrigens der erste bestätigte „Omikron“-Fall nach Belgien und damit Europa.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)