Nachfrageverfahren

Kontrollamt sieht Design Center weiter gefordert

Ein Fass ohne Boden – so erschien das Design Center nach einem Kontrollamtsbericht im Sommer 2020. Seitdem versuchte man sich an der von SP-Stadtchef Klaus Luger geforderten Neuausrichtung. Laut taufrischem Nachfrageverfahren, dass der „Krone“ vorliegt, sieht das Kontrollamt weiter Handlungsbedarf.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Großzügige Betriebsvereinbarungen, mangelhafte Kostenrechnung, gigantische Urlaubsüberhänge, nicht eingeholte Genehmigungen der Aufsichtsgremien mangels Beschlussfähigkeit - der Kontrollamtsbericht im Sommer 2020 ließ einem - wie „Krone“-Leser wissen - beim Lesen fürwahr den Mund offen stehen. Hintergrund: Jahr für Jahr hielt man das Design Center mit Steuergeldern von rund einer Million Euro am Leben. 2020 standen - mitunter aufgrund der Corona-Krise - sogar über zwei Millionen Euro Miese zu Buche. Scheinbar aber kein Grund für die Verantwortlichen, mit dem städtischen Gut sorgsam umzugehen.

Die Kritikpunkte damals
Rückblick: Als das Design Center 2017 in die Holding eingegliedert wurde, löste man den Aufsichtsrat durch einen Beirat ab. In den ersten 4 Sitzungen dieses Gremiums war nie eine Beschlussfähigkeit gegeben, konnten wichtige Beschlüsse nicht gefasst werden, weil im Schnitt 46 % der Mitglieder nicht anwesend waren. Überstunden benötigten keine Genehmigung, so wurden 2019 über 4200 erbracht. Während Lockdown und Kurzarbeit wurde nur wenig Urlaub aufgebraucht, sodass mit Juni 2020 Mitarbeiter über bis zu 16 Wochen Urlaubsguthaben verfügten. Nicht nur eine Reihe von Veranstaltungen, auf die man aus wirtschaftlicher Sicht besser verzichtet hätte, fielen den Prüfern auf, sondern auch Ungereimtheiten beim Sponsoring.

„Zukunftsfit machen“
Laut Nachfrageverfahren wurde einiges bereits umgesetzt, doch bei den Urlaubstagen, dem Erzielen von Deckungsbeiträgen und beim Sponsoring gäbe es noch Luft nach oben. Einhelliger Appell des Kontrollamts: Das Design Center muss zukunftsfit gemacht werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)