Unruhe in Enns

Land reagiert nach Mobbing-Vorwürfen in Altenheim

Schwere Vorwürfe erhebt in einem Brief an die „Krone“ eine Mitarbeiterin des Ennser Seniorenheims. Es soll das geimpfte Personal von nicht immunisierten Kolleginnen ausgeschlossen und gemobbt werden. Die Heimleitung soll dies tolerieren beziehungsweise den Geimpften nicht zur Seite stehen.

Nach dem „Krone“-Bericht über die Mobbing-Vorwürfe in Enns hat Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer prompt reagiert! Er beauftragte die Heimaufsicht des Landes mit der Prüfung der Vorwürfe vor Ort. Die verpflichtenden Impfgespräche mit ungeschützten Mitarbeitern sollen vorgezogen werden. „Um bei Corona nach vorne zu kommen, ist die Impfung die Lösung. Es braucht daher mehr Aufklärung und keine Spaltung. Gerade der Gesundheits- und Pflegebereich trägt eine besondere Verantwortung, da es um den Schutz unserer Liebsten geht“, so Hattmannsdorfer.

Noch heute ein weiterer Besuch
Seitens der Heimaufsicht des Landes wurde im Rahmen der derzeit stattfindenden Kontrollen bereits letzte Woche ein Besuch vor Ort durchgeführt. Dabei wurde auf die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen und auf die Dringlichkeit der Durchführung der verpflichtenden Arztgespräche hingewiesen. Heute wurde nach Bekanntwerden der Mobbingvorwürfe umgehend mit dem Träger Kontakt aufgenommen und es findet heute noch ein weiterer Besuch der Heimaufsicht statt, um sich ein genaues Bild zu machen und allfällige rechtliche Konsequenzen zu prüfen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)