23.11.2021 09:41 |

Nach Entspannung

Mit Lockdown nimmt auch die Kurzarbeit wieder zu

Österreich befindet sich bereits im vierten bundesweiten Lockdown - und damit steigen auch wieder die Zahlen von in Kurzarbeit befindlichen oder arbeitslos gemeldeten Menschen im Land. Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP) rechnet kurzfristig auf einen Anstieg auf 350.000 bis 400.000 Personen, die Hilfe in Form von Kurzarbeit in Anspruch nehmen werden müssen.

Die Prognose sei „aber nicht einfach“, erklärte Kocher am Dienstag bei einer Pressekonferenz mit Wifo-Chef Gabriel Felbermayr. „Die derzeitige Situation spiegelt die Kurzarbeit-Situation noch nicht wider“, so Kocher. Derzeit sind 77.989 Personen zur Kurzarbeit angemeldet.

Die Kurzarbeit werde „nach derzeitigen Einschätzungen nicht auf 500.000 Anmeldungen steigen, sondern sich etwa in ähnlichem Ausmaß wie im letzten Winter bewegen“, sagte der Arbeitsminister.

Lockdown-Effekt noch gering
Bei den Arbeitslosenzahlen wirkt sich der aktuelle Corona-Lockdown noch nicht stark aus. Derzeit sind laut Arbeitsministerium 277.508 Personen arbeitslos gemeldet, ein Anstieg von 5652 Arbeitslosen im Vergleich zur Vorwoche. Zusätzlich 73.160 Personen befinden sich derzeit in AMS-Schulungen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)