Keine Advent-Aktion

Aus für Gratis-Parken sorgt für Aufregung in Krems

Kein Weihnachtsfrieden herrscht bei den Parteien in Krems. Streitthema Nummer eins aktuell: das Parken. Heuer können nämlich nicht wie üblich Pkw an den Freitagnachmittagen, Samstagen sowie am Heiligen Abend und zu Silvester gratis in den Parkzonen abgestellt werden. ÖVP und FPÖ sind verärgert. Die SP verweist auf eine andere Aktion - deren Zukunft aber ebenfalls ungewiss ist

Mit der aktuellen Debatte zeigt sich deutlich, was im kommenden Jahr (wieder einmal) zu einem der zentralen Wahlkampfthemen in der Wachaumetropole werden wird. Anlassfall ist das Gratis-Parken in der Adventzeit, das anders als in den vergangenen Jahren heuer gestrichen wurde. „Nachdem in Krems bereits keine corona-bedingten Ausnahmen gemacht und Parkgebühren weiter eingehoben wurden, will SPÖ-Bürgermeister Resch die Kremser nun auch in der Adventzeit zur Kasse bitten“, ärgert sich etwa FPÖ-Mandatar Christoph Hofbauer.

Auch ÖVP mit Kritik
Mit Kritik spart auch die Volkspartei nicht. „Mit dem Abschaffen des traditionellen Gratis-Parkens an Freitagnachmittagen und Samstagen zeigt die Stadtregierung, dass es ihnen nicht um die Wirtschaftstreibenden geht“, ärgert sich Stadtrat Thomas Hagmann.

„Kein Bedarf“
Doch genau diese hätten die Sozialdemokraten zu diesem Schritt bewogen. „Mir wurde vom Stadtmarketing kundgetan, dass man heuer keinen Bedarf an einer Adventaktion sehe“, erklärt der zuständige SPÖ-Stadtrat Alfred Scheichel. Denn man sei mit der im Vorjahr ins Leben gerufenen Gratis-Stunde in der blauen und grünen Zone (konkret: eineinhalb Stunden für 50 Cent) zufrieden. „Das soll auch der Fluktuation beim Kundeneinkauf dienen und vielen Gästen den Besuch von Adventveranstaltungen ermöglichen“, so Scheichel.

Zukunft der Gratis-Stunde ungewiss
Ob die Gratis-Stunde aber eine Zukunft hat, wird sich erst zeigen. Denn seit ihrer Einführung sind der Stadt dadurch Einnahmen in der Höhe von rund 380.000 Euro entgangen. „Das macht die Budgeterstellung nicht einfacher“, weiß Scheichel. Derzeit wird diese Aktion daher evaluiert, die Ergebnisse sollen wohl noch im Dezember den Gemeinderat beschäftigen.

Thomas Werth
Thomas Werth
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-0° / 2°
bedeckt
-1° / 2°
leichter Schneefall
0° / 2°
bedeckt
1° / 4°
bedeckt
-3° / 1°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)