29.03.2011 10:07 |

5.800 € gestohlen

Pflegerin räumte Sparbuch von Patientin (75) leer

Verwerflich – so haben die Juristen am Montag die Tat einer Pflegerin (38) der Innsbrucker Sozialen Dienste genannt: Die Krankenschwester stahl das Sparbuch einer 75-jährigen Patienten, "knackte" das Losungswort und steckte sich so 5.800 Euro in die Taschen. "Dieses Geld hab' ich für meine Beerdigung gespart", so das Opfer.

Alte Menschen und ihre Pfleger. Es ist ein besonderes Verhältnis, eine Bindung, die Zeit und Verständnis erfordert, auf beiden Seiten. Oft ist der Besuch der Krankenschwestern und der Pfleger für die Patienten der einzige Kontakt zur Außenwelt. Es wird geredet, versorgt und zugehört. Ein Job, der in unserer Zeit eigentlich viel zu aufwändig und leider unbeliebt ist.

Eine Krankenschwester der ISD hat dieses Verhältnis schamlos ausgenutzt. Die Frau, die sich seit jeher im finanziellen Sinkflug befindet, hat eine ihrer betagten Patientinnen bestohlen. Es geschah im Zuge eines Routinebesuches: Die alte Frau öffnete der Schwester die Haustüre. Es sollten Blutzucker gemessen und eine Insulin-Injektion verabreicht werden. Alles war wie immer. Dann kam die Gier.

Bezugs-Erlaubnis gefälscht
Die Schwester nutzte einen Moment der Unachtsamkeit und griff sich ein Sparbuch der Patientin. Das Losungswort dazu hatte sie einst zufällig gehört. Sie verließ den Tatort und ging am Tag darauf zur Hypo Tirol Bank. Dort hob sie 5.800 Euro ab und steckte den Betrag in die eigenen Tasche!

Das Opfer ist zwar älteren Kalibers und der Körper mag seine Leistungen nicht mehr voll erbringen, doch der Verstand funktioniert: Das Fehlen des "Büchleins" fiel auf. Es wurde Anzeige erstattet. Die Polizei wurde auf die Pflegerin aufmerksam. Sie stritt aber alles ab, bezichtigte das Opfer der Demenz und war bis zuletzt uneinsichtig. Sie fälschte die Unterschrift der Patientin und fertigte eine Bezugs-Berechtigung aus. Richterin Helga Moser verdonnerte die Vorbestrafte zu vier Monaten bedingter Haft, 960 Euro und der Rückzahlung der verschwundenen 5.800 Euro. 

von Matthias Holzmann, "Tiroler Krone"

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. März 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-3° / 17°
wolkenlos
-4° / 14°
wolkenlos
-4° / 13°
wolkenlos
-0° / 15°
wolkenlos
-6° / 10°
wolkenlos