20.09.2021 09:01 |

Ursache geklärt

Pilot flog vor tödlichem Absturz zu niedrig

Vor mehr als einem Jahr zerschellte ein Motorsegelflugzeug in den Bergen von Zederhaus in Salzburg, der bayrische Pilot (51) starb. Nach einer Untersuchung steht nun fest: Der Pilot flog zu niedrig und konnte nicht mehr rechtzeitig steigen.

Der 27. Mai 2020. Vom Flugplatz Königsdorf in Bayern startete vormittags ein flugerfahrener Pilot aus Bayern sein einsitziges Motorsegelflugzeug mit der Bezeichnung „Discus-2cT“. Im Rahmen eines vierstündigen Flugs segelte der Pilot über das Tiroler Unterland und das Salzburger Innergebirg bis nach Kärnten und kurvte von Gmünd aus wieder in Richtung Norden zurück.

Im Bereich des Rauchkopfes im Gemeindegebiet von Zederhaus, 116 Meter über dem Boden, steuerte der Pilot nach einer Rechtskurve ein steil ansteigendes Gelände an - und stürzte daraufhin ab.

Zitat Icon

Der Pilot hatte aufgrund der geringen Höhe keine Möglichkeit mehr, eine stabile Fluglage zu erlangen, und kollidierte mit dem felsigen Gelände.

Aus dem Flugunfallbericht

Strömungsabriss gepaart mit zu niedriger Flughöhe
Der Mann war nach dem Aufprall sofort tot. Einsatzkräfte entdeckten das völlig zerstörte Wrack Tage später am Ödenkar beim Weißeck. Die Ursache des Absturzes haben die Ermittler der Sicherheitsuntersuchungsstelle des Bundes nun geklärt.

Aufgrund zu geringer Flughöhe kam es zu einem Strömungsabriss - bedingt durch vorherrschenden Rückenwind. „Der Pilot hatte aufgrund der geringen Höhe keine Möglichkeit mehr, eine stabile Fluglage zu erlangen, und kollidierte mit dem felsigen Gelände“, heißt es auf Seite 19 des Berichtes.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 15. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adob.com, Krone KREATIV)