14.09.2021 12:49 |

Cyberangriff in Rom

Krankenhaus fällt Ransomware-Attacke zum Opfer

Eines der größten Krankenhäuser in Rom ist ins Visier von Hackern geraten. Durch einen Virus wurde das Telekommunikationssystem beeinträchtigt, teilte das Spital „San Giovanni Addolorata“ mit. Die Polizei leitete Ermittlungen ein.

„Seit heute Morgen laufen die technischen Untersuchungen nach einem Ransomware-Angriff. Wir arbeiten hart daran, alle Funktionen so schnell wie möglich wiederherzustellen und die Kontinuität der Krankenhausversorgung zu gewährleisten“, hieß es in der Erklärung des Spitals am Dienstag.

Es ist nicht der erste derartige Angriff in der Region: Im August waren die Webseite und andere Portale der mittelitalienischen Region Latium mit der Hauptstadt Rom, darunter das Buchungsportal für Impfungen, von einem Cyberangriff lahmgelegt worden. Hacker griffen die IT-Systeme des Unternehmens an, das die Covid-19-Impftermine verwaltet. Dabei kamen zu großen Verzögerung beim Impfprogramm.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol