Hoffnung auf Reform

Mit großen Schritten zum Pflegekräfte-Mangel

Harsche Kritik wird von einem Pflegeexperten an „SeneCura“ geübt. Dabei leidet der private Heimbetreiber – gegen ehemalige Mitarbeiter des Unternehmens wird, wie berichtet, ermittelt – am gleichen Problem wie andere Pflegeheime: Es herrscht akuter Personalmangel. Tragfähige Lösungen gibt es bislang noch keine.

Das Problem von „SeneCura“ mit starker personeller Unterbesetzung ziehe sich seit Jahren durch, kritisiert ein Pflegeexperte: „Das Land hat zu wenig Pflegeplätze, Private bieten da die Lösung. Bei angekündigten Kontrollen zieht man dann aber Personal kurzfristig von anderen Standorten ab.“ Dazu komme die „Kostenkeule“, mit der man auf den öffentlichen Bereich einprügeln könne: „Weil Private durch solches Vorgehen billiger sein können“, wettert ein Gewerkschafter.

100.000 Pflegekräfte mehr werden bis 2030 benötigt
„Die Personalknappheit wurde durch Corona verschärft. Das hat auch dazu geführt, dass in manchen Häusern – unabhängig vom Betreiber – zeitweise Vorgaben unterschritten wurden“, heißt es vom krisengeplagten Heimbetreiber „SeneCura“, der um seine Rehabilitierung kämpft. Einen Mehrbedarf von 100.000 Pflegekräften werde es bundesweit bis 2030 geben, heißt es in Fachkreisen.

Selbe, strenge Qualitätskriterien
Alle privaten Träger würden denselben strengen Qualitätskriterien unterliegen, so die zuständige Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister. Es brauche in der Personaldebatte neue Ansätze, wofür man ein 5-Punke-Programm entwickelt habe. Wichtig sei die Gestaltung der Ausbildung: „Das muss unbedingt auch Teil der vom Bund angekündigten Pflegereform sein.“

Akuter Personalmangel im Pflegeheim Litschau
Personalmangel herrscht auch im Pflegeheim Litschau, im Bezirk Gmünd. Vier fehlende Mitarbeiter bestätigt Direktor Johann Deinhofer. „Diese Engpässe sind aber im Verbund der Landesgesundheitsagentur zu managen“, sagt er. Derzeit würde Personal aus Kliniken unterstützen.

René Denk
René Denk
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
12° / 18°
stark bewölkt
11° / 19°
heiter
11° / 17°
stark bewölkt
11° / 18°
stark bewölkt
8° / 15°
bedeckt