50 Jahre verschollen

Kirchenschatz: „Muttergottes kehrt heim“

Berührender „Kunstkrimi“ um einen besonderen Kirchenschatz im Waldviertel. Denn auf verschlungenen Wegen ungeschriebener Geschichte kehrte eine 50 Jahre verschollene Muttergottes-Statue zurück in den Marienhof nach Göpfritz an der Wild. Die Nonnen des Dominikaner-Ordens hatten sie sorgsam gehütet.

„Wir werden für ihren Ehrenplatz genau jene Nische wählen, von der sie einst über uns alle im Ort gewacht hatte. Bis dahin ruht die Madonna sorgfältig in einer Holzschachtel vor jenem Saal, der den Schwestern als Kapelle diente“, so die rührige Bürgermeisterin Silvia Riedl-Weixlbraun.

Zitat Icon

Wir werden so manche Stunde fromm und im stillen Gebet vor unserer heimgekehrten Muttergottes verharren.

Bürgermeisterin Silvia Riedl-Weixlbraun

Doch ihre und die Frömmigkeit der Dorfbewohner alleine hätte nicht ausgereicht, um die schöne Muttergottes eines noch unbekannten Künstlers (Initialen „F. E.“) zurück nach Hause zu holen. So wurde die Ortschefin mit einem Historiker zur Kunstdetektivin. Denn vom Original existierte nur ein verblichenes Schwarz-Weiß-Foto, das erst bei der im Lockdown vorangetriebenen Einrichtung einer Orts-Topothek aufgetaucht war.

Zeitzeugen gesucht
Die sakrale Spur führte zu den Dominikanerinnen ins nahe Zwettl, die 1972 nach Auflassung der Ordensniederlassung von Göpfritz dorthin gezogen waren. Dabei nahmen die Schwestern vermutlich im guten Glauben auch ihr „kleines Heiligtum“ mit. Mit der Nonnen Segen kehrte der Kirchenschatz zurück. Jetzt werden Zeitzeugen gesucht, die noch Näheres über die Entstehung der Skulptur nach dem Zweiten Weltkrieg erzählen können.

Mark Perry
Mark Perry
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
11° / 15°
bedeckt
10° / 16°
bedeckt
10° / 17°
bedeckt
10° / 16°
bedeckt
7° / 13°
bedeckt