27.05.2021 12:00 |

Fangnetz für Tragwerk

Brücken-Streit verteuert Neubau um 18 Mio. Euro

Es geht um nichts weniger als um die Sicherheit auf einer der wichtigsten Verbindungen Europas: Heuer hätte mit dem Neubau der 1968 errichteten, 1,8 km langen Luegbrücke auf der Brennerautobahn begonnen werden sollen, doch ein Streit verhinderte dies. Jetzt muss das alte Tragwerk um 18 Mio. € gesichert werden.

„Die Sicherheit der Brücke ist gegeben“, betonten drei Asfinag-Geschäftsführer, die gestern eine Art Notfall- oder Rettungsplan für die Brücke, die an vier Verbindungsstellen schwer gelitten hat. 2,5 Millionen Lkw und elf Millionen Pkw (2019) fordern ihren Tribut.

Neubaukosten 200 Millionen Euro
Zudem wandert der Hang im südlichen Bereich rund einen Zentimeter im Jahr und zieht die Pfeiler auseinander. Sie müssen deshalb jedes Jahr „nachgestellt“ werden, wie Asfinag-Vorstand Stefan Siegele erläuterte. Ein Neubau sollte alle Probleme lösen, doch die Talschaft fordert einen Tunnel, der sie mit einem Schlag vom Verkehrsjoch befreien würde. Der Streit darüber schwelt seit 2016 und verhinderte laut Asfinag bis jetzt den Baustart.

Fachwerk-Unterbau aus Stahl zur Sicherheit
Doch nun ist Feuer am Dach. Die Asfinag reagiert mit einem Bündel an Maßnahmen auf den immer enger werdenden Zeitplan. Besonders im Fokus: „Die Konsolen und Fugen der Brücke, die die Fahrbahnteile miteinander verbinden. „Dies sind wesentliche Komponenten und können bei technischen Problemen oder gar Versagen für eine Totalsperre aus Sicherheitsgründen sorgen“, heißt es bei der Asfinag. Die Lösung ist ein Stahl-Unterbau, der im Fall eine Befahrbarkeit der Brücke garantiert.

Einspurigkeit und Tempolimit von 60 km/h
Bis Ende 2022 erfolgt der Einbau des Stahl-Fachwerks unter die Brücke. Dies erfolgt von oben, denn Zufahrtsweg existiert wegen der Streitigkeiten mit der Gemeinde keiner. Obwohl die Hauptarbeiten in der Nacht stattfinden, wird es Verkehrsbehinderungen geben, denn die Fahrbahn wird temporär einspurig. Und die Asfinag spricht Klartext: Sollte es nicht gelingen, die alte Brücke rechtzeitig außer Dienst zu stellen, ist eine permanente Einspurigkeit nicht ausgeschlossen. Das heißt Stau...

Philipp Neuner
Philipp Neuner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
5° / 22°
stark bewölkt
3° / 20°
wolkig
6° / 20°
wolkig
6° / 21°
stark bewölkt
3° / 18°
wolkig
(Bild: Krone KREATIV)