24.05.2021 11:14 |

2500 Gäste angelockt

TikTok-Strandparty lief völlig aus dem Ruder

Völlig aus dem Ruder gelaufen ist eine Strandparty am Samstagabend im kalifornischen Huntington Beach, nachdem sich die Einladung auf der Video-App TikTok wie ein Lauffeuer verbreitet und zu einem Gästeansturm geführt hatte. Wie die Polizei des Strandortes am Sonntag mitteilte, wurden 149 Jugendliche und junge Erwachsene wegen Vorwürfen von Vandalismus oder Ruhestörung festgenommen.

Laut US-Medien hatte das von einem TikTok-Nutzer angekündigte Event mehr als 2500 Menschen in den Küstenort südlich von Los Angeles gelockt. Die Menge sei schnell angewachsen und nicht mehr kontrollierbar gewesen, meldete die Polizei.

Die Behörde verhängte ein nächtliches Ausgangsverbot, woraufhin einige Personen Steine und Flaschen warfen und ein Feuerwerk zündeten. Mehr als 150 Polizisten schritten ein. Es seien Geschäfte, Verkaufsstände und Streifenwagen beschädigt worden, als die Menschenmenge über die Strandpromenade und durch den Ort zog.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol