11.05.2021 08:00 |

„Volle Transparenz!“

Noch weitere offene Fragen nach Demo

Die „Grenzen töten“-Demo in Innsbruck war in mehrerlei Hinsicht ungewöhnlich: Ein „schwarzer Block“ wurde mit Pfefferspray attackiert und teilweise festgenommen, es folgten Telefonate zwischen Politikern und der Behörde. Nach neuen Erkenntnissen - die „Krone“ berichtete - bleiben weiterhin einige Fragen offen

Einen „schwarzen Block“ zu bilden ist eine Demonstrationstaktik, die weltweit sowohl von Links- als auch Rechtsextremen praktiziert wird. Einen schwarzen Block gab es auch auf der Demo am 31. Jänner: Die Polizei reagierte, kesselte ein und setzte (rechtswidrig) Pfefferspray ein, 15 Menschen wurden festgenommen. Nach neuen Erkenntnissen zu den Telefonaten, die daraufhin von Innsbrucks BM Georg Willi, NR Barbara Neßler und Vize Johannes Anzengruber an die Behörde erfolgten, ergeben sich nun weitere Fragen.

Anruf hätte nur 27 Sekunden gedauert
„Für Innsbruck“-GR Kurt Wallasch fordert zu Neßlers Telefonat nun Aufklärung: Sie hatte bekundet, es dauerte nur 27 Sekunden, während das Innenministerium von zwei Telefonaten mit der Dauer von 10 bis 15 Minuten spricht. Tiroler Klubobmann Markus Abwerzger (FPÖ) verwehrt sich dagegen, die beiden Grünen und Anzengruber in einen Topf zu werfen: Anzengruber sei immerhin für Sicherheit zuständig.

Nadine Isser
Nadine Isser
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
19° / 30°
einzelne Regenschauer
17° / 28°
einzelne Regenschauer
17° / 28°
einzelne Regenschauer
17° / 30°
einzelne Regenschauer
17° / 31°
einzelne Regenschauer