01.05.2021 11:59 |

Wintereinbruch!

Erste Maiwoche wird wechselhaft und eher kühl

Gerade haben wir den kühlsten April seit 24 Jahren hinter uns, schon bringen die ersten Mai-Tage für alle, die auf frühlingshaftes Wetter gehofft haben, die nächste Enttäuschung: Das oft unbeständige Wetter der vergangenen Wochen setzt sich nämlich fort. Damit stehen erneut kühle Temperaturen, Regen und sogar Sturm auf dem Programm. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik warnt sogar vor einem Wintereinbruch im Gebirge

„Daniel“ heißt das Tief, das Österreich noch am Abend des Staatsfeiertages erreichen wird und kühle Luftmassen ins Land bringt. Im Südosten und im äußersten Osten ziehen dann am späten Abend erste Regenschauer und Gewitter durch, im Westen fällt gar schon zunehmend kräftiger Regen.

„Niederschlag dringend notwendig“
Wie die Experten der Österreichischen Unwetterzentrale prognostizieren startet der Sonntag dann im Südosten noch teils sonnig, im Laufe des Tages machen sich aber immer mehr Wolken breit. Im Westen regnet es vermehrt. „Nach dem trockenen April ist dieser Niederschlag auch dringend notwendig“, so Manfred Spatzierer, Chefmeteorologe der Unwetterzentrale.

Österreich
Wetterdaten:

Besonders in Niederösterreich, Wien und im Nordburgenland wird es am Sonntag stürmisch. Böen von 70 bis 90 km/h werden erwartet. Insbesondere im Westen und Norden Österreichs wird es zudem kühler, frühlingshaft mild bleibt es nur im äußersten Südosten des Landes. So liegen die Höchstwerte zwischen sieben und 21 Grad.

Winterliche Bedingungen
Die ZAMG warnt sogar im Gebirge vor einem neuerlichen Wintereinbruch. Mit Durchzug der Kaltfront sinkt die Schneefallgrenze in der Nacht auf Sonntag in Vorarlberg und im Außerfern verbreitet gegen 1000 Meter. Auf höher gelegenen Pässen des Bregenzerwaldes (Furkajoch, Hochtannbergpass, Flexenpass, Faschinajoch) sowie auf der Arlbergpassstraße muss in der Früh mit winterlichen Bedingungen gerechnet werden. Im Laufe des Tages beruhigt sich das Wetter dann wieder etwas.

Der Wochenstart verläuft dann weiter im ganzen Land wechselhaft. Regen, Gewitter, Sonne - das Aprilwetter scheint sich also noch nicht wirklich verabschieden zu wollen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)