13.01.2011 12:11 |

Verkauf erwünscht

Trotz Entlassungen: Inhaber will MySpace loswerden

Nach der Halbierung der Belegschaft will die Inhaberfirma News Corp. das soziale Netzwerk MySpace nun loswerden. "Wir schauen uns eine Reihe von strategischen Möglichkeiten an, darunter einen Verkauf, eine Fusion oder die Abspaltung", sagte eine News-Corp.-Sprecherin am Mittwoch.

Berichten zufolge ist eine Abspaltung die wahrscheinlichste Option. In diesem Fall müssten Privatinvestoren oder Risikokapitalgesellschaften einsteigen, damit würde sich die Eigentümerstruktur ändern. Als Interessent für eine Übernahme gilt der - allerdings ebenfalls strauchelnde - Internet-Konzern Yahoo.

News Corp., der Konzern des Medienmoguls Medienmogul Rupert Murdoch, hatte einen Tag zuvor angekündigt, die Zahl der Mitarbeiter von MySpace zu halbieren. News Corp. bezahlte vor gut fünf Jahren 580 Millionen Dollar (450 Millionen Euro) für den Pionier der sozialen Netzwerke, der längst von Facebook überrundet wurde.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 30. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.