Lenkerin sucht Helden

„Glaubte nicht mehr, dass ich überleben werde“

„Ich möchte mich einfach nur bedanken können. Ohne die Beiden würde es mich nicht mehr geben!“ - mit Hilfe der „Krone“ und sozialen Medien will Christina L. aus Steinbach/A. ihre Lebensretter finden. Wie berichtet, war ihr Pkw in den Taferlklaussee in Altmünster gestürzt: „Glaubte nicht mehr, dass ich überlebe.“

„Die beiden waren so schnell weg“, sagt Christina L., die 20 Minuten kopfüber im Gurt hängend im Wagen gefangen war, nachdem dieser bei Graupelschauer über die Böschung in den See gestürzt war. „Ich hing kopfüber im Gurt, das Wasser stieg immer weiter und ich konnte mich nicht befreien“, schildert die 66-Jährige die für sie schon ausweglose Lage am vergangenen Donnerstag. „Ich hatte schon überlegt, ob ich einfach einen ordentlichen Schluck inhalieren soll, damit es schnell geht“, erzählt die Pensionistin.

Retter waren schnell weg
Doch dann standen plötzlich die beiden jungen Männer da, rissen die Tür auf und einer hatte ein Stanley-Messer dabei, mit dem er den Gurt durchtrennen konnte. „Als ich in Sicherheit war und andere Leute da waren, haben sie gesagt, dass sie noch weit fahren müssen und sich verabschiedet“, sagt Christina L., die schon einen Ersatzwagen im Carport geparkt hat und, wie sie sagt „voller Lebensfreude ist“. Zeugen sagten ihr, dass die Retter aus dem Burgenland sind und in Weyregg auf Montage waren.

Hinweise an die „Krone“
Die „Krone“ will helfen, Gerettete und ihre Helden zusammenzubringen. Wer Hinweise hat, bitte unter ooe@kronenzeitung.at melden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)