23.04.2021 09:05 |

Am Kajetanerplatz

Historische Mauern bei Grabung entdeckt

Alte Mauern aus dem Jahr 1800 entdeckten Arbeiter bei Grabungen am Kajetanerplatz.

Familie Markov vom anliegenden Gasthaus Hinterbrühl staunte nicht schlecht, als dort, wo eigentlich im Sommer ihr Gastgarten stehen soll, historische Mauern zum Vorschein kamen. „Ich hoffe, dass es dadurch keine Verzögerungen bei den Bauarbeiten gibt, und wir wie geplant den Gastgarten aufsperren können“, sagt Dennis Markov zur „Krone“. Direkt vor dem Gasthaus wird gerade der Boden aufgegraben. Der Kajetanerplatz wird umgestaltet.

Baustadträtin Martina Berthold beruhigt: „Wir haben damit gerechnet. Verzögerungen wird es dadurch voraussichtlich keine geben.“ Die alten Mauern gehörten einst Hausern der Schanzlgasse, die um das Jahr 1800 errichtet wurden. Gut hundert Jahre später, als das Gerichtsgebäude gebaut wurde, wurden die Häuser abgerissen. Die jetzt freigelegten Mauern werden archäologisch vermessen, dokumentiert und wieder zugeschüttet. 

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol