16.04.2021 16:48 |

Führerschein weg

180 km/h: Raser mit Kindern am Rücksitz gestoppt

Ein 30-jähriger Pkw-Lenker ist Donnerstagabend mit seinen zwei Kindern am Rücksitz seines 270-PS-Wagens mit 180 km/h in einer Hunderter-Zone in der Südoststeiermark unterwegs gewesen. Den Führerschein wäre er auf der Stelle los gewesen, hätte er ihn dabei gehabt.

Die Polizisten wollten gegen 19.50 Uhr mit einem Zivilfahrzeug bei Feldbach auf die B66 einbiegen, als plötzlich ein Pkw mit rasanter Geschwindigkeit vorbeifuhr, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Beamten fuhren ihm nach und stellten per geeichtem Messgerät eine Geschwindigkeit von bis zu 180 km/h im Bereich der Gleichenberger Straße in Richtung Gleisdorf fest. Erlaubt sind dort 100 km/h.

Lenker uneinsichtig
Die Zivilstreife hielt den Mann an. Sowohl er als auch seine am Beifahrersitz befindliche Mutter zeigten sich jedoch uneinsichtig und konnten keinen Grund für die drastische Geschwindigkeitsübertretung anführen. Auch Führerschein hatte er keinen dabei. Zumindest waren die Kinder ordnungsgemäß auf der Rückbank gesichert. Der Mann wird angezeigt.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol