09.04.2021 17:00 |

Ausstellung Landeck

Reinhold Stecher: Heimat - Schöpfung im Lichtspiel

Zum 100. Geburtstag von Bischof Reinhold Stecher ist vom 24. April bis 26. Oktober in der Galerie des Schloss Landeck die Ausstellung „Heimat“ zu sehen. Ermöglicht haben dies der Bezirksmuseumsverein Landeck mit dem Bischof Stecher-Gedächtnisverein und private Leihgeber. Durch den Kauf von Losen kann man ein Caritas-Projekt unterstützten und ein Stecher Bild gewinnen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Er hatte keine Ausbildung als Kunstmaler, trotzdem machte und macht er auch heute noch sehr vielen Menschen mit seinen Aquarellen große Freude. Der Ende Jänner 2013 im 92 Lebensjahr verstorbene „Volksbischof“, Schriftsteller und Maler Reinhold Stecher hat es verstanden, mit seinen feinen, akkuraten Pinselstrichen die Positivität und Schönheit des Lebens einzufangen. Wobei das Wechselspiel von Licht und Schatten in seinen Werken eine starke Dominanz ausübt, welche die Faszination, die er bei diesem so alltäglichen Naturschauspiel erlebte, grandios vermittelt.

Stechers Aquarelle haben kein Ablaufdatum, da der Mensch und Priester, der sie anfertigte, trotz der Grausamkeiten, die sein Leben begleiteten, immer das Positive in den Vordergrund stellte und er die Gnade hatte, Zuversicht und Hoffnung auch anderen vermitteln zu können. Zu Lebzeiten hat Bischof Stecher seine Bilder verschenkt oder sie Benefizaktionen zur Verfügung gestellt. Selbst war er bescheiden. Was sein Können als Maler betraf, so meinte er einmal: „Das Malen von Bildern verschafft mir keinen Platz in der Kunstgeschichte, hat aber über Versteigerungen zu einer bedeutenden Aufbesserung des Caritas-Budgets beigetragen.“

Eine Ausstellung zum 100. Geburtstag
Das Jahr 2021 steht im Zeichen des 100. Geburtstags, den Bischof Reinhold Stecher am 22. Dezember 2021 feiern würde. So haben der Bezirksmuseumsverein Landeck gemeinsam mit dem Bischof Stecher-Gedächtnisverein und private Leihgeber die Ausstellung „Heimat“ zum Jubiläum des beliebten Bischofs organisiert. Hierbei werden Bilder präsentiert, welche besondere Orte und Kraftplätze, Berge und Seen, Kirchen und Kapellen thematisieren. Somit wird ein Potpourri präsentiert, welches die Wahrnehmungen des Künstlers, wie sich in seinem Empfinden Heimat und Beheimatung gestaltet, zeigt. Die Ausstellung ist vom 24. April bis 26. Oktober, täglich von 13 bis 17 Uhr, in der Galerie im Turm des Schlosses Landeck zu sehen. Es besteht die Möglichkeit, zugunsten von Brunnenbau- und Bewässerungsprojekten der Caritas in Mali Lose im Wert von jeweils 10 Euro zu kaufen, wobei am Ende der Ausstellung ein Stecher-Bild verlost wird. 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 03. Oktober 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
10° / 17°
wolkig
9° / 17°
wolkig
9° / 14°
wolkig
10° / 18°
wolkig
9° / 19°
heiter