03.04.2021 06:45 |

Trotz Feuerverbot

Mehrere Einsätze wegen angezündeter Osterhaufen

Mehrere Osterhaufen wurden in der Nacht auf Samstag trotz Feuerverbot angezündet. Zahlreiche Feuerwehren standen im Einsatz. 

Gegen 21 Uhr heulten in Eberstein die Sirenen - ein Osterhaufen ging in Flammen auf. Die FF Eberstein rückte aus und brachte den Brand unter Kontrolle.

Gegen 21. 48 Uhr wurde die Feuerwehr Zell-Gurnitz nach Niederdorf alarmiert. „Es handelte sich um ein unkontrolliertes Brauchtumsfeuer, das bereits auf die Wiese und den angrenzenden Wald übergriff“, schildern die Einsatzkräfte. 

Ebenfalls ausrücken musste gegen 22.52 Uhr die FF Wieting. 

Aufgrund der extremen Trockenheit ist derzeit in fast allen Kärntner Bezirken das Entzünden von Feuern sowie das Rauchen in Wäldern und waldnahen Gebieten verboten.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol