Betriebe im Visier:

Müllrazzia wirbelt Staub auf

Ein Schaden in Millionenhöhe könnte durch illegale Absprachen im Entsorgungsbereich entstanden sein. Nach einer Razzia der Bundeswettbewerbsbehörde stehen diverse heimische Betriebe im Visier der Ermittler. Auch der Betrieb von Gabriele Jüly, Präsidentin der Abfallentsorger, in Bruck an der Leitha wurde gefilzt.

„Ich habe natürlich ohne zu zögern mit den Behörden kooperiert. Ich verurteile Preisabsprachen und Marktaufteilungen in jeglicher Form“, erklärt Gabriele Jüly nach der Hausdurchsuchung in ihrem Betrieb. Wie berichtet, wurden seit Dienstag zahlreiche Betriebe im ganzen Land gefilzt. Der Verdacht geht in Richtung Bildung eines Kartells, das mehr als 15 Jahre lang illegale Absprachen bei Ausschreibungen geführt haben soll. Neben den großen Playern im Müllgewerbe im Land wurden auch kleinere Betriebe, wie das Unternehmen von Jüly, unter die Lupe genommen. Obwohl die Verdachtslage bei anderen Unternehmen aktuell noch eher dünn ist, will niemand für die Müllbranche die Hand ins Feuer legen. „Immerhin gibt es ja auch die verschiedensten Firmen mit diversen Spezialisierungen, was Verbrennung und Abtransport betrifft“, so ein Experte.

Fakt ist, sollten sich die Vorwürfe erhärten, würde wohl eine Klagswelle folgen. Der Gemeindebund verlangt bereits volle Aufklärung: „Sollten sich Preisabsprachen bewahrheiten, seien seitens der Gemeinden und der Müllbeseitigungsverbände alle Rechtsmittel auszuschöpfen“, erklärt GVV-Präsident Rupert Dworak. Es geht eben um sehr viel Geld

Josef Poyer
Josef Poyer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
10° / 14°
leichter Regen
10° / 15°
leichter Regen
10° / 16°
Regen
11° / 16°
leichter Regen
8° / 13°
leichter Regen