12.10.2004 16:17 |

Roboter menschelt

Robosapien mit menschlichen Zügen

Bis jetzt kannte man Roboter mit menschlichen Zügen aus Science Fiction-Filmen oder von High-Tech-Messen, wo die sauteuren Wunderwuzzis stolz präsentiert wurden. Das ändert sich jetzt: Der NASA-Forscher Dr. Mark Tilden hat den ersten kommerziellen androiden Roboter erschaffen, der voll programmierbarer ist und nicht die Welt kostet.
Der humanoide, 44cm hohe Robosapien kann 11.000individuelle Bewegungsabläufe realisieren und dadurch auchmenschliche Bewegungen wie Laufen, Greifen, Tanzen nachahmen.Die Technologie, die dahinter steckt nennt sich "BEAM", was fürBiologie, Elektronik, Ästhetik und Mechanik steht.
 
Der intelligente Roboter kann 84 vorprogrammierteAktionen vollführen und sich dabei um mehrere Achsen drehen.Er kann dabei auf Wunsch Socken vom Boden aufheben oder Gegenständewegwerfen. Dabei wird der Robosapien mit einer Fernsteuerung gelenkt.Dank Berührungs- und Geräusch-Sensoren kann er aberauch individuell auf seine Umwelt reagieren und weicht Hindernissenaus.
 
Das Hightech-Spielzeug beherrscht sogar Karateund Kung-Fu und ist ein geschickter Tänzer. In seinem Verhaltenist er wohl menschenähnlicher als alle Roboter zuvor: Erpfeift hinten Frauen her, gähnt, rülpsen und ahmt anderemenschliche Geräusche nach. Dabei glubscht er mit seinenblinkenden Augen durch die Gegend. weitere Roboterversionen geplant,die über PC programmierbar sind.
 
Das Erstaunliche ist, dass der Robosapien bereitsfür unter 100 Euro erhältlich sein soll.
Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol