17.12.2020 14:00 |

Claudia Purker:

„Der Anfang von etwas Großem“

Der erste Kombinations-Weltcup der Damen steht vor der Tür. Mit Claudia Purker (21) stellt Salzburg eine Pionierin in der Ramsau.

Mit zarten 17 Jahren feierte Claudia Purker Anfang 2016 ihr Debüt im Skisprungweltcup. Knapp fünf Jahre später steht sie erneut vor einer Premiere. Einer Weltpremiere, um genau zu sein.

Die 21-Jährige gehört zu den Pionierinnen, die am Freitag in der Ramsau den ersten Weltcupbewerb der Kombiniererinnen bestreiten. „Es war der Wahnsinn, als klar wurde, dass wir unseren Weltcup bekommen. Dass er dann auch noch in Österreich stattfindet, ist umso besser. Perfekter geht’s fast nicht!“

Purker, die sich im Frühjahr zu einem Wechsel zur Kombi entschied, nebenbei für Radstadt im Fußball auf Torejagd geht und zudem leidenschaftlich gern fotografiert, spürt eine Aufbruchsstimmung. „Auf jeden Fall! Das ist der Anfang von etwas Großem.“

Da die Pongauerin ihren ersten internationalen Einsatz in dieser Sportart hat, tut sie sich auch schwer, konkrete Ziele auszugeben. „Mir fehlt der Vergleich“, betont sie. Die von Alex Diess und Bernhard Aicher trainierte Athletin („ich bin so froh, die beiden zu haben“) visiert die Top-10 an, will vor allem in ihrer Paradedisziplin, dem Springen, ganz vorne mitmischen.

Die sportlichen Träume der stets strahlenden Salzburgerin: „Ich möchte unbedingt zur WM in Oberstdorf und eines Tages zu Olympia und dort um Medaillen kämpfen.“ 2022 fehlen die Kombi-Damen noch in China, vier Jahre später soll es in Italien auch zur Premiere im Zeichen der fünf Ringe kommen.

Treffen der Nordischen

Zunächst aber gilt ihr Fokus der Ramsau, wo neben den Kombi-Damen auch die -Herren sowie die Skisprung-Ladies für „Treffen der Nordischen“ sorgen.

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol