19.12.2020 01:00 |

Streng limitiert

MV Agusta und Alpine kreieren gemeinsam Sportbike

Motorräder im Design von Sportwagen einer verbundenen Automarke werden langsam zum Trend. Nach der Ducati im Style des Lamborghini Sián präsentieren nun MV Agusta und Alpine ein gemeinsames Bike. Es ist zwar nicht so aufwendig gestaltet wie die Ducati, aber trotzdem noch exklusiver, weil auf nur 110 Stück limitiert.

Es ist die italienisch-französische Freundschaft zweier Retro-Sportler. Das Bike ist eine MV Agusta Superveloce im Design des Mittelmotorsportwagen Alpine A110, der uns im Test als sportliches Leichtgewicht begeistert hat. Sie ist lackiert im gleichen Blau wie die Alpine und trägt ihr Logo an den Seiten.

An die A110 erinnert ebenfalls die schwarze Alcantara-Sitzbank mit blauen Nähten und die CNC-gefrästen schwarzen Räder der Superveloce Alpine. Dazu kommen eine dreiflutige Arrow-Auspuffanlage, ein CNC-gefräster Tankverschluss, ein Lederriemen über dem Tank mit Alpine-Schriftzug, eine Sozius-Abdeckung sowie eine Abdeckhülle mit Alpine-Schriftzug und ein Zertifikat. Die französische und italienische Flagge an den Seiten des vorderen Schutzbleches rundet den markanten Auftritt der exklusiven Sonderserie ab.

Beide Marken verbindet eine erfolgreiche Motorsporttradition mit zahlreichen Titelgewinnen. Hierzu zählen bei Alpine der Gewinn der internationalen Rallye-Meisterschaft 1971, der Rallye-Weltmeisterschaft 1973 und der 24 Stunden von Le Mans 1978. MV Agusta errang zwischen 1952 und 1974 insgesamt 38 Fahrer- und 37 Konstrukteurstitel in der Motorrad-Weltmeisterschaft.

Die Superveloce Alpine entspricht technisch der normalen 800 Superveloce. Ihr 800-Kubikzentimeter-Dreizylindermotor leistet 147 PS und ermöglicht eine Spitzengeschwindigkeit von über 240 km/h.

Neben Optik und Limitierung macht auch der Preis die Superveloce Alpine zum Sammlerstück: Statt 24.000 Euro kostet sie in Österreich rund 40.000 Euro. Auf der Straße sollten wir das gute Stück aber nicht sehen: Der Arrow-Auspuff hat keine Straßenzulassung.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol