06.11.2020 14:30 |

„Fake News, unehrlich“

Wirre Wahlrede: Vernichtende CNN-Kritik an Trump

US-Präsident Donald Trump setzt sich mit aller Kraft gegen eine mögliche Wahlniederlage zur Wehr. Dabei scheint ihm jedes Mittel recht, vom Schlachtruf „Stop the Vote“ bis hin zur Aussage, „reichlich Beweise“ für Wahlbetrug zu orten. Und das, obwohl es keine Hinweise auf Unstimmigkeiten gibt. Belege dafür, dass die Demokraten versuchten, die „Wahl zu stehlen“, gebe es schlichtweg nicht, so auch ein CNN-Reporter, der Trumps Rede vom Donnerstagabend sogar als „unehrlichste Ansprache, die er je gehalten hat“, bezeichnete.

Viele Behauptungen Trumps und einiger seiner Unterstützer nach der Präsidentschaftswahl sind Medienberichten zufolge falsch oder zumindest irreführend, Warnhinweise zu Trumps Twitterbeiträgen sind bekanntlich keine Seltenheit.

Haltlose Behauptungen
In einer Liste mit Faktenchecks zählt CNN Beispiele haltloser Behauptungen auf: So sei es falsch, dass alle Stimmzettel, die nach dem Wahltag eintreffen, nicht mehr gezählt werden - auch das hatte Trump auf Twitter behauptet. Tatsächlich zählten mehrere Staaten Stimmzettel, die bis zu einem späteren Datum eintreffen, solange sie rechtzeitig abgeschickt wurden. Auch Trumps Sprecherin Kayleigh McEnany behauptete demnach fälschlicherweise im Fernsehsender Fox News, Stimmen würden am Wahltag ausgezählt, denn dafür sei der Wahltag da.

Bild: Einer von Trumps als „irreführend“ gekennzeichneten Tweets

Der frühere US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, schrieb auf Twitter: „Demokraten waren immer dagegen, dass man zum Wählen einen Ausweis vorzeigen muss.“ Das liege daran, dass sie „illegale“ Stimmen zählen wollten. Diese Aussagen sind laut CNN irreführend: Es gebe keine Belege für eine derartige Absicht. Vielmehr gebe es verschiedene Wege, wie sich Wähler identifizieren könnten. Viele Demokraten seien tatsächlich gegen striktere Gesetze zur Ausweispflicht, allerdings weil solche Gesetze bestimmte Wählergruppen benachteiligen könnten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).