02.11.2020 09:16 |

Kurz im „Krone“-Studio

„Schnell runter mit den Zahlen und wieder öffnen“

Erstmals nach der Verkündung der zweiten Lockdown-Maßnahmen erklärt Kanzler Sebastian Kurz im „Krone“-Gespräch mit Katia Wagner die Gründe für die Entscheidungen, die Ausblicke für die Zukunft - und warum wir zumindest vom Zeitpunkt der Verschärfungen her Glück hätten. 

„Wir sind an dem Punkt angelangt, da mussten wir die Notbremse ziehen“, unterstrich der Kanzler Montagfrüh im „Krone“-Studio, warum die Entscheidung zum neuerlichen Lockdown unumgänglich gewesen sei. „Ein gewisser Prozentsatz der Infizierten braucht immer intensivmedizinische Betreuung. Steigt die Gesamtzahl bis zu einem kritischen Punkt, steigt auch die Zahl der Intensivpatienten - bis die Spitäler überlastet sind. Da sind wir jetzt.“

„Schnell wieder Öffnungsschritte setzen“
Nun gehe es nur mehr um eines: „Die Infektionszahlen so rasch wie möglich zu senken, damit wir schnell wieder Öffnungsschritte setzen können.“ Als Zeitraum deutete der Kanzler dabei den gesamten November an. Dass es dabei die Gastro besonders hart trifft, verstehe er. „Hier gibt es aber leider besonders viel Kontakt, das ist Teil des Geschäftsmodells - anders als im Handel“, wiederholte er den Grund für zahlreiche Beschränkungen in der Gastronomie, obwohl hier sehr viele Maßnahmen seitens der Wirte bereits gesetzt wurden.  

Lockdown bei Nachbarn von Vorteil
Ein kleiner Lichtblick ist derzeit die gesamteuropäische Situation: „Wir haben diesmal den Vorteil, dass wir gleichzeitig mit unseren Nachbarländern agieren. Sonst wäre es fast unmöglich, einen Lockdown durchzuführen - die Leute würden sich ins Auto setzen und zum Essen und Trinken nach Deutschland fahren.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol