Im Innviertel:

Mit Lkw frontal gegen Schweinestall geprallt

Mit seinem Lkw frontal gegen einen Schweinestall geprallt ist ein Lenker in Mettmach. Er kam ins Spital, die Schweine blieben unversehrt.

Ein 26-Jähriger aus dem Bezirk Ried fuhr am 18. Oktober 2020 gegen 23.20 Uhr mit einem Lkw im Gemeindegebiet von Mettmach auf der Mettmacher Straße Richtung Kraxenberg. In einer langgezogenen Linkskurve kam er rechts von der Fahrbahn ab, fuhr geradeaus über ein Feld und stieß gegen ein Stallgebäude. Er durchstieß die Hausmauer und wurde von einem massiven Betonsockel am weiteren Eindringen in das Stallgebäude gehindert.

Passanten halfen ihm
Nachkommende Fahrzeuglenker und der Gebäudebesitzer befreiten den Mann aus seinem Fahrzeug und verständigten die Einsatzkräfte. Der 26-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde ins Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert. Die im Stall befindlichen Schweine wurden augenscheinlich nicht verletzt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. November 2020
Wetter Symbol