09.10.2020 12:23 |

Aktuelles zu Corona

Generalvikar nach Firmung an Corona erkrankt

- Generalvikar ist nach einer abgehaltenen Firmung in Griffen und einem Gottesdienst in Techelsberg an Corona erkrankt und in Quarantäne. 
- Das Land Kärnten startet mit dem Roten Kreuz eine mobile und kostenlose Betreuung für ältere Corona-Infizierte in deren eigenen vier Wänden. 
- Regionale Maßnahmen für den Bezirk Völkermarkt werden nach dessen Orange-Stufung heute noch veröffentlicht.
- Über eine Verlängerung der Herbstferien wird bereits diskutiert.

Generalvikar in Quarantäne
Wie am Freitag bekannt wurde, ist Generalvikar Johann Sedlmaier an Corona erkrankt und befindet sich deshalb bis einschließlich 17. Oktober in häuslicher Quarantäne. Erst vergangenen Samstag hatte der Generalvikar in der Pfarre Markt Griffen das Sakrament der Firmung gespendet und Sonntag Früh den Pfarrgottesdienst in St. Martin am Techelsberg abgehalten. Bei beiden Gottesdiensten wurden die vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregelungen eingehalten. Die Kommunionspende durch Sedlmaier erfolgte mit Mundschutz und nach vorheriger Hand-Desinfektion.
Das Contact-Tracing läuft bereits.

Kostenlose mobile Betreuung für Corona-Patienten
Das Land Kärnten ermöglicht mit dem Roten Kreuz künftig einen unentgeltlichen mobilen Betreuungsdienst für ältere Corona-Infizierte. Diese sollen in den eigenen vier Wänden unterstützt und versorgt werden. Der Start ist bereits am Montag, 12. Oktober, geplant.
„Gemeint sind Patienten, die aus dem Krankenhaus entlassen werden und zu Hause eine weitere Betreuung benötigen. Gedacht ist das Service auch für jene Patienten, deren Krankheitsverlauf gar keinen Spitalsaufenthalt verlangt, die aber dennoch eine regelmäßige Versorgung brauchen“, erklärt Gesundheitsreferentin Beate Prettner.

Neue Maßnahmen in Völkermarkt
Nachdem im Bezirk Völkermarkt 51 Personen an Corona erkrankt sind, welche sich auf die Cluster in den Kindergärten in Globasnitz und Gallizien zurückführen lassen, gibt es neue Regeln: In allen Kindergärten des Bezirks werden eigene Zonen für die Übergabe der Kinder eingerichtet; gestaffelte Beginnzeiten sollen eine Vermischung der Gruppen vermeiden.

Begleitpersonen müssen Mund-Nasen-Schutz tragen; auch im Umkreis von 100 Metern rund um die Kindergärten während der Öffnungszeiten. Die Verordnung gilt von Montag bis vorerst 27. Oktober. Die Kindergärten in Globasnitz und Gallizien werden am Dienstag wieder öffnen.

„Im Zusammenhang mit den Feiern zum 10. Oktober wird darauf hingewiesen, dass Singen in geschlossenen Räumen jedenfalls zu unterlassen ist“, heißt es in einer Aussendung. Das gelte auch bei anderen Feiern und Anlässen. Bei Veranstaltungen im Freien, etwa beim Entzünden von 10.-Oktober-Feuern, sollen die Teilnehmer außerdem dringend auf die Abstandregelungen achten, so der Appell.

Und auch auf das Grippe-Impfprogramm des Landes haben die Regelungen Auswirkungen: Die Aktion in der Bezirkshauptmannschaft Völkermarkt wird nicht mit 19. Oktober, sondern erst mit 2. November gestartet.

„Wie diese genau aussehen werden, steht noch nicht fest. Genaue Anordnungen für die Maßnahmen in Völkermarkt werden am Nachmittag besprochen“, erklärt Gerd Kurath vom Landespressedienst: „Fußballspiele und 10. Oktoberfeiern dürfen jedoch abgehalten werden.“

Fußballspiele:
Bislang steht fest, dass die in den nächsten zwei Wochen geplanten 14 Fußballspiele im Bezirk stattfinden dürfen. Hierbei ist eine maximale Zuseheranzahl von 250 Personen nur dann erlaubt, wenn diese über einen zugewiesenen Sitzplatz verfügen. Mund-Nasenschutzmasken sind zu tragen und die Kantine schließt mit dem Schlusspfiff des Spiels.
10. Oktoberfeiern:
Diese dürfen stattfinden, jedoch sind möglichst wenige Besucher erwünscht. 

Herbstferien
Über eine Verlängerung der Herbstferien wird seitens der Regierung bereits diskutiert. Eine Entscheidung ist noch ausständig. 

Manuela Karner
Manuela Karner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol