Kunstwerk in Ried

Skulpturen um 70.000 Euro stehen in der Kritik

Die für dieses Wochenende geplante Feier anlässlich der 25-jährigen Städtepartnerschaft Ried-Landshut musste abgesagt werden. Das für das Jubiläum geplante Kunstwerk am Kreisverkehr am Landshuterplatz wurde aber errichtet. Ausführung trifft nicht jedermanns Geschmack. Für die Kosten von 70.000 € hagelt es Kritik.

„In Zeiten von Corona haben wir im Stadtrat sogar die 6000 Euro für den Blumenschmuck im Kreisverkehr als zu teuer angesehen. Dann trat der Bürgermeister in Aktion und ließ ein Kunstwerk um rund 70.000 Euro bauen“, hat der Rieder SP-Stadtrat Peter Stummer mit den „Stadtwächter-Skultpuren“ keine Freude.  Das Projekt anlässlich der 25-jährigen Partnerschaft mit der bayrischen Stadt Landshut war im Budget auch nicht vorgesehen. „Die Rechnung wird nun von der Energie Ried, die zu 100 Prozent im Eigentum der Stadt ist, beglichen. Das könnte sich früher oder später auf Strom- und Wasserkosten für alle Rieder auswirken“, so Stummer weiter.

Rücken gestärkt
Langzeitstadtchef Albert Ortig (ÖVP) steht felsenfest hinter dem Werk des Künstlers Andreas Sagmeister. „Gerade wegen der Corona-Krise ist es wichtig, dass auch Kunstschaffende Aufträge bekommen. Ich bin total stolz darauf.“ Die Entscheidung für das Projekt habe aber nicht er alleine getroffen. „Es gab einen Wettbewerb mit neun Einreichungen. In der Jury saßen dann unter anderem Vertreter der Innviertler Künstlergilde, die Kulturamtsleiterin und auch Mandatare der Stadt.“

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 01. November 2020
Wetter Symbol