Bewaffnetes Polen-Duo:

Räuber mit Maschinengewehr in der Bettlade

Gleich zwei Einbrecherbanden konnten niederösterreichische Ermittler aus dem Verkehr ziehen. Zwei auf Juwelengeschäfte spezialisierte Polen wurden nach zwölf Coups ebenso geschnappt wie drei Rumänen. Das Trio stieg in 23 Wohnhäuser ein und ließ sich dabei nicht einmal vor schlafenden Besitzern abschrecken.

Seit Ende 2019 war die Polizei den beiden Polen auf den Fersen (47, 59). Das Duo konzentrierte sich bei seinen Einbrüchen großteils auf Juweliergeschäfte in Niederösterreich und Wien, richtete insgesamt 147.000 Euro Schaden an. Doch im Mai begingen die beiden Männer einen folgenschweren Fehler: Sie stahlen in Groß-Siegharts im Bezirk Waidhofen an der Thaya zwei E-Bikes, die allerdings mit GPS-Systemen ausgestattet waren. Diese führten die Polizei zunächst zum 47-Jährigen ins Waldviertel. Anfangs konnte der Mann flüchten, eine eingeleitete Sofort-Fahndung war allerdings erfolgreich. Durch umfangreiche Ermittlungen konnte dann auch der Komplize in Wien ausgeforscht werden. Bei dem 59-Jährigen, gegen den ein aufrechtes Waffenverbot besteht, wurde unter anderem ein russisches Maschinengewehr in der Bettlade gefunden. Die beiden sitzen in Haft, zeigen sich aber nicht geständig.

Nicht besser erging es drei Rumänen (33, 49, 52), die im September bei Einbrüchen in 23 Wohnhäuser in Nieder- und Oberösterreich über 100.000 Euro Schaden verursacht hatten. Das Trio, das teilweise sogar in den Zimmern der schlafenden Bewohner nach Schmuck und Bargeld suchte, konnte mithilfe von Zeugen über das Fluchtfahrzeug ausgeforscht werden. Zwei der vorbestraften Männer zeigen sich geständig, der 49-Jährige streitet alles ab.

Starkes Signal zu Start der Dämmerungssaison
Bei den Ermittlern freut man sich, dass man rechtzeitig zu Beginn der Saison der Dämmerungseinbrüche zwei derartige Erfolge verbuchen kann. „Das ist ein starkes Signal“, so Omar Haijawi-Pirchner, Leiter des Landeskriminalamts. Er setzt von Oktober bis März wieder auf eine temporäre Ermittlungsgruppe für die Bekämpfung von derartigen Einbrüchen.

Thomas Werth, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
10° / 15°
Regen
10° / 14°
leichter Regen
9° / 17°
einzelne Regenschauer
9° / 18°
leichter Regen
9° / 15°
Regen