23.09.2020 11:59 |

Besserer Schlaf

Nach Akku-Problemen: Bose bringt neue „Sleepbuds“

Wegen einer Fehlfunktion bei den Akkus hatte Bose im vergangenen Herbst seine „Sleepbuds“ vom Markt nehmen müssen. Mit der am Dienstag vorgestellten zweiten Generation seiner „Anti-Schnarch-Stöpsel“ will der US-Hersteller das Problem nun beseitigt haben und verspricht ein „rundum verbessertes Design für einen erholsamen Schlaf“.

Die „Sleepbuds II“ ermöglichten eine bessere Lärmbewältigung und vereinten eine verbesserte Akustik und Psychoakustik in einem noch kleineren Design, so Bose in einer Mitteilung. Jeder Earbud ist demnach nur circa 6,5 Millimeter tief, wodurch der Druck durch das Ablegen des Kopfes auf dem Kopfkissen deutlich reduziert werden soll - selbst dann, wenn Nutzer auf der Seite liegen. Eine neue Anti-Rutsch-Beschichtung soll indes dafür sorgen, dass die Stöpsel beim Kontakt etwa mit dem Kopfpolster nicht „quietschen“.

Zudem sorgen ein neues Druckausgleichsdesign und weiche Silikonaufsätze laut Bose dafür, dass weniger Störgeräusche in das Ohr der Nutzer gelangen. Die Aufsätze werden in drei verschiedenen Größen mitgeliefert und unterscheiden sich von Earbuds für den Tagesgebrauch.

Wohl am wichtigsten nach den Problemen bei der Vorgängergeneration mit Akku-Fehlfunktionen aber ist: Im Inneren der „Sleepbuds II“ befindet sich eine neue NiMH-Batterie (Nickel-Metallhydrid), wie man sie auch von Hörgeräten kennt. Sie verspricht eine Laufzeit von zehn Stunden, die Ladeschale aus eloxiertem Aluminium soll zusätzliche 30 Stunden Akkulaufzeit bieten. Eine winzige Platine erlaubt zudem das Speichern von bis zu zehn Dateien aus der Bibliothek der dazugehörigen Sleep-App. Letztere bietet Zugriff auf neue Sounds und Klänge zum Entspannen und Einschlafen

Verbessert wurde laut Hersteller unter Verwendung von energiesparendem Bluetotooth auch die Verbindung der Stöpsel zu Smartphone oder Tablet. Anrufe tätigen oder Musik streamen können Nutzer mit den „Sleepbuds II“ jedoch weiterhin nicht. Im Handel erhältlich seinen sollen diese ab dem 13. Oktober zum Preis von rund 270 Euro. Vorbestellungen sind ab sofort möglich.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol