09.09.2020 07:00 |

Verlass auf Stammgäste

„Blaues Auge“ für steirischen Sommertourismus

Keine Frage: Die Betriebe hatten Ausfälle, das Minus ist deutlich da - trotzdem konnte unser Bundesland durch treue Stammgäste und cleveres Marketing Schlimmeres abwenden.

Gar keine Gäste (und damit Einnahmen) im Mai, im Juni hatten auch noch viele steirische Beherberger und Gasthäuser geschlossen, danach überall Einschränkungen - kein Wunder, dass viele Prognosen für den Sommer ausgesprochen düster ausgefallen sind. Wie es jetzt wirklich gekommen ist, haben wir den Chef von Steiermark Tourismus gefragt.

„Wir konnten schon im Juli ein Plus von zwei Prozent bei den Übernachtungen einfahren“, freut sich Erich Neuhold. Und: „Für den August fehlen die fixen Zahlen noch - aber was wir an Rückmeldungen bekommen, klingt ausgesprochen vielversprechend. Trotz der katastrophalen Lage in Graz, wo die vor allem inländischen Urlauber keinesfalls die Businesskunden und Veranstaltungsgäste kompensieren konnten.“

Zitat Icon

Wir können froh und dankbar sein, dass der Sommer so ausgegangen ist. Jetzt hoffen wir auf viel Unterstützung im Herbst!

Erich Neuhold, Chef von Steiermark Tourismus

Zwischen Mai und Juli bilanziert Erich Neuhold mit einem Minus von 30 Prozent, „die Kurve flacht dann aber ab, sodass wir uns meiner Prognose nach bei minus 20 Prozent einpendeln werden“. Demnach gebe es auch keine „Gewinner“, selbst wenn die Steiermark gemeinsam mit Kärnten und dem Burgenland im Juli ein Plus gegenüber dem (bereits sehr erfolgreichen) Vorjahr einfahren konnte. Etwas mehr als 1.597.000 Nächtigungen wurden im Juli gezählt - ein Plus von 2,1 Prozent im Vergleich zum Juni.

Woran es liegt? „Wir haben einen hohen Anteil an Stammgästen, die uns auch die Treue gehalten haben. Der liegt sonst bei 60 Prozent - heuer bei 75!“ Und: „Es ist uns gelungen, Vertrauen zu schaffen. Und dass die Betriebe den Kontakt zu den Gästen niemals haben abreißen lassen, hat viel dazu beigetragen.“ Außerdem sei die weiß-grüne Charme-Kampagne bestens angekommen.

Jetzt liegen die Hoffnungen auf dem Herbst. Neuhold: „Von ihm hängt sehr viel ab. Wir hoffen, dass wir wieder auf die Stammgäste zählen können!“

Christa Blümel
Christa Blümel
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
1° / 12°
heiter
2° / 12°
heiter
2° / 12°
wolkig
5° / 14°
heiter
2° / 16°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)