Vergewaltigungsversuch

Sex-Täter als „harte Nuss“ für die Kriminalisten

Wer und wo ist das Opfer? Warum meldet sich der Unbekannte nicht, der den Täter verscheucht hat? Der mysteriöse Vergewaltigungsversuch in Linz ist eine harte Nuss für die Kripo. Ein Tscheche (52) hatte sich selbst angezeigt. 

Er sitzt derzeit in U-Haft. Eine Anklage ist auch ohne weitere Zeugen möglich. „Wir stehen erst noch am Anfang der Ermittlungen“, sagt Ulrike Breiteneder von der Staatsanwaltschaft Linz: „Der Verdächtige hat angegeben, dass er im Bergschlösslpark in Linz eine Frau zu Boden geworfen und zu vergewaltigen versucht hat.“

Von Passanten verscheucht
Laut den Angaben des Tschechen tauchte dann ein unbekannter Mann auf, der auf den Triebtäter einschlug. Daraufhin ließ der 52-Jährige von der Frau ab, die flüchten konnte. Hinweise an die Linzer Kripo: 059-133/453333.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.