06.09.2020 18:08 |

Diskussion

Banker überdenken ihr neues Haus

Im Salzburger Bahnhofsviertel dürften heuer nun doch keine Bagger mehr auffahren: Die Volksbank will über den Neubau von Haus C intern noch einmal diskutieren – und dann entscheiden.

„Wir beratschlagen mit dem Aufsichtsrat Ende September und legen dann die weiteren Schritte fest“, berichtet Direktor Otto Zeller, der mit einer Entscheidung bis Ende des Jahres rechnet.

Der Grund? Die Corona-Krise, die auch die Pläne der Banker in der Saint Julien Straße ordentlich durcheinander wirbelte. „Das Haus C konnten wir nur sehr schaumgebremst vorantreiben, wir mussten uns um eine Reihe an anderen Themen kümmern, weil wir als Bank systemrelevant sind und den Betrieb aufrechterhalten mussten“, sagt Direktor Zeller.

Plus: „Wir nehmen derzeit auch Optimierungen am Haus D vor, um die Arbeitsplätze dort noch optimaler zu verdichten“, so Zeller. Ganz still stand das Projekt nicht: Die Banker arbeiteten an der Baueinreichung.

Neu sind die Pläne für das vier Millionen Euro schwere Projekt nicht: Erstmals wurde der Neubau des Hauses in der Elisabeth-Vorstadt 2010 genehmigt. Die Banker bauten damals nicht und wagten, wie berichtet, im Jänner einen neuen Anlauf im Gestaltungsbeirat.

Konzept überzeugte auch Gestaltungsbeirat
Allerdings mit reduzierten Plänen. Den Beirat überzeugte der Vorschlag für die fünf Stockwerke: „Ein sehr starkes Konzept. Anschauen muss man sich noch, wie man den Neubauteil an die bestehenden Gebäude anschließt“, berichtete der Vorsitzende Ernst Beneder der „Krone“.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)