05.09.2020 06:00 |

Nachbar schlug Alarm

62 Katzen befreit: 7500 Euro Strafe drohen

Ein unglaublicher Fall von „Animal Hoarding“ - also dem krankhaften Sammeln von lebenden Tieren - wurde jetzt in Wien bekannt. In ihrer Wohnung von überschaubarer Größe im 20. Gemeindebezirk hortete eine Frau nicht weniger als 62 Katzen. Aufmerksame Nachbarn schlugen rechtzeitig Alarm. Alle Tiere wurden gerettet!

Ihre vermeintliche Liebe zu den Samtpfoten ist der Wienerin völlig über den Kopf gewachsen. Nach der Meldung rückten Veterinäramt und Tierrettung zu einem Großeinsatz aus, der den Mitarbeitern alles abverlangte. Denn die 62 Tiere wurden nicht nur vernachlässigt, die meisten waren auch krank.

Strafe bis zu 7500 Euro
Der Frau wurden schließlich alle Katzen abgenommen. Sie muss mit einer saftigen Strafe bis zu 7500 Euro rechnen und für die Tierarztkosten aufkommen und wurde mit einem Tierhalteverbot belegt.

Zitat Icon

Großen Dank an die aufmerksamen Nachbarn, die sich an die Stadt Wien gewandt und somit die 62 Katzen gerettet haben.

Die Wiener Tierschutzstadträtin Ulli Sima

Die geretteten Vierbeiner erholen sich aktuell im TierQuartierWien von den Strapazen. Sobald sie wieder halbwegs fit sind, werden neue Plätze bei tierlieben Menschen gesucht.

Oliver Papacek, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.