03.09.2020 20:00 |

Hallein

Rabiater Raser landete im Gefängnis

Irgendwann wurde es der Polzei zu viel: Ein 22-jähriger Tennengauer leistete sich binnen weniger Tage gleich mehrere fatale Fehltritte. 

Ein 22-Jähriger sitzt nach einer Reihe von Vergehen in der Justizanstalt Puch-Urstein: Der Mann fuhr vergangenes Wochenende in Hallein mit Tempo 75 durch einen Baustellenbereich. Erlaubt sind in diesem Abschnitt 30 km/h. Einen Führerschein besitzt der Tennengauer nicht. Einen Tag später stoppte die Polizei ihn erneut: Dieses Mal hatte er unerlaubt blaue Kennzeichen auf seinen Pkw montiert. Sein Auto musste er abstellen. 

Am nächsten Tag kam er auf die Polizeiinspektion und wollte seinen Pkw abholen. Im Eingangsbereich begann er zu randalieren. Kurz darauf stellte sich heraus, dass er für den Weg zur Polizei ein gestohlenes Fahrrad verwendet hatte. Nun reichte es den Beamten: Der 22-Jährige wurde verhaftet. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.