02.09.2020 15:00 |

Dreister Betrug

Anrufer köderten 71-Jährige mit Erbe und Gewinn

Eine Flachgauerin (71) ging Betrügern auf den Leim: Unbekannte täuschten der Frau von Juni bis August einen vermeintlichen Lottogewinn und ein großes Erbe vor - beides in Millionenhöhe. Die Polizei warnt einmal mehr vor derartigen Anrufen. 

Zur Gewinn- und Erbschaftsabwicklung wurde sie aufgefordert, Bargeld auf spanische, türkische und chinesische Bankkonten zu überweisen. Die Pensionistin hatte von Juni bis August 2020 mehrere E-Mails mit Zahlungsaufforderungen erhalten. Die Frau folgte den Anweisungen, doch schließlich wurde es ihr zu viel. Sie brachte eine Anzeige bei der Polizei ein.

Eine konkrete Spur zu den Betrügern gibt es bisher nicht. Die Ermittlungen würden sich schwierig gestalten, vor allem die türkischen und chinesischen Konten betreffend, weil diese außerhalb der EU seien, sagte am Mittwoch eine Polizeisprecherin.

Nicht auf Forderungen eingehen!
Die Polizei rät, in solchen Fällen auf keine Forderungen von Unbekannten einzugehen und deren Angaben auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen. Zum Beispiel: Ist es realistisch, in einem Gewinnspiel etwas zu gewinnen, wenn man gar nicht teilgenommen hat?

Wer einen derartigen Anruf oder eine Nachricht im Internat erhält, sollte dies der nächsten Polizeidienststelle melden, teilte am Mittwoch die Landespolizeidirektion Salzburg mit. In diesem Zusammenhang wird die Bevölkerung ersucht, vor allem ältere Angehörige oder Bekannte über diese Art des Betruges und über die richtige Vorgehensweise zu informieren.

Die Spezialisten der Kriminalprävention des Landeskriminalamtes Salzburg stehen kostenlos unter der Telefonnummer 059133 50 3333 für eine Beratung zur Verfügung.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.