01.09.2020 15:00 |

Günstiger Wohnraum

Wohnungen via Baurecht können Tücken haben

In Bürmoos wurden günstige Miet-Wohnungen errichtet, in Salzburg-Gneis entsteht Eigentum weit unter dem üblichen Quadratmeterpreis. Möglich wird dies durch das Baurecht, bei dem der Eigentümer den Bau und die Nutzung über Jahrzehnte ermöglicht ohne das Grundstück zu verkaufen.

Entstehen Gebäude mit Baurecht, entfallen die Kosten für das Grundstück und der Bau wird billiger. Nach einer mit dem Grundeigentümer festgesetzten Nutzungsdauer fällt nach dieser Zeit alles was sich auf der Fläche befindet wieder zum Grundeigentümer zurück.

So ist beim Großprojekt im Salzburger Stadtteil Gneis eine Laufzeit von 99 Jahren vorgesehen. Wie berichtet, sollen die Wohnung um 3800 Euro pro Quadratmeter verkauft werden. Jene Eigentumswohnungen, die ohne diesem Baurecht entstehen, sind um 800 Euro pro Quadratmeter teurer, weil auch der Grund bezahlt werden muss. „Zum Kaufpreis kommen aber noch 2,60 Euro Baurechtszins pro Quadratmeter Wohnfläche. Für eine Wohnung mit 100 Quadratmetern zahlt man also 380.000 Euro und zusätzlich noch monatlich 260 Euro Baurechtszins“, gibt SPÖ-Klubvorsitzende Andrea Brandner zu bedenken. Im konkreten Fall liegt der Baurechtszins aber bei 1,60 Euro, wie Vizebürgermeisterin Barbara Unterkofler (ÖVP) bestätigt.

AK-Chef Peter Eder hat in Bürmoos dank Baurecht ein Projekt mit günstigen Mietwohnungen ermöglicht. „Die Gemeinde hat den Grund für eine symbolischen Euro Baurechtszins überlassen“, erklärt er. Für ihn dürfe es im geförderten Wohnbau nur dann ein Baurecht geben, wenn das Grundstück dem Land oder der Gemeinde gehört. „Ansonsten würde man privaten Personen mit Steuergeld Eigentum schaffen, da die Liegenschaft ja wieder in deren Besitz zurückfällt.“

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.