19.08.2020 09:29 |

2000 in New York

Amazon steckt Corona-Gewinne in 3500 neue Jobs

Der Online-Versandhändler Amazon will mit seinen Gewinnen aus der Coronakrise in den USA weitere 3500 Arbeitsplätze schaffen. Der US-Konzern will dabei nach eigenen Angaben vom Dienstag Ingenieure, Informatiker und Verwaltungsangestellte rekrutieren. 2000 der neuen Jobs werden demnach in New York angesiedelt.

Zudem sollen mit dem Investitionsprogramm von insgesamt 1,4 Milliarden Dollar (1,2 Milliarden Euro) die Technologiezentren des Unternehmens in sechs US-Städten modernisiert werden.

Amazon hatte im zweiten Quartal dieses Jahres seinen Gewinn auf 5,2 Milliarden Dollar verdoppelt. Der Umsatz stieg im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahresquartal um 40 Prozent. Seit Beginn der Coronakrise stellte der Konzern weltweit insgesamt 175.000 Beschäftigte ein. Insgesamt beschäftigt Amazon 876.000 Menschen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.