22.07.2020 08:48 |

Ganze Äcker demoliert

Hagelunwetter verursachen Schäden in Millionenhöhe

Schwere Hagelunwetter haben am Dienstag neuerlich massive Schäden in der Landwirtschaft verursacht. Die Österreichische Hagelversicherung bezifferte das Ausmaß mit insgesamt vier Millionen Euro. Bis zu golfballgroße Hagelgeschosse seien niedergegangen.

Betroffene Kulturen seien u.a. Mais, Zuckerrüben, Sonnenblumen, Hirse, Soja, Wein und Obst in Niederösterreich, im Burgenland und in der Steiermark gewesen. In Niederösterreich sind Schäden von zwei Millionen Euro in den Bezirken Zwettl, Gmünd, Krems, Hollabrunn, Horn und Bruck a.d. Leitha entstanden. 10.000 Hektar Agrarflächen waren betroffen.

Zudem berichtete die Hagelversicherung von Schäden in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro auf 3000 Hektar im burgenländischen Bezirk Neusiedl am See. In der Steiermark war von 500.000 Euro an Schäden auf 1200 Hektar im Bezirk Deutschlandsberg die Rede.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. April 2021
Wetter Symbol