08.07.2020 07:35 |

Neue Plattform

„Stopp Corona“-App bekommt Unterstützung

Die „Stopp Corona“-App des Roten Kreuzes bekommt Unterstützung durch eine gleichnamige Plattform, zu der sich Vertreter aus dem Gesundheitsbereich und der Politik, Sozialpartner sowie Datenschützer und weitere zivilgesellschaftliche Initiativen zusammengefunden haben. Gemeinsam wollen sie die weiteren Entwicklungsschritte und die Zukunft der App mitgestalten.

„Die Gründung dieser Plattform ist ein weiterer wichtiger Schritt, um die Nutzung der ‘Stopp Corona‘-App in der Bevölkerung zu verankern“, betonte Gesundheitsminister Rudolf Anschober in einer Aussendung. Er begrüße sehr, dass sich Organisationen und Institutionen für die App aussprechen und hier Verantwortung übernehmen. „Wenn möglichst viele Menschen die App auf freiwilliger Basis nutzen, hilft dies bei der raschen Identifizierung, Isolierung und Nachverfolgung von Kontaktpersonen von Infektionsquellen.“

Das Österreichische Rote Kreuz hat die Entwicklung der App beauftragt. „Aber wir haben uns entschlossen, die Zukunft und Weiterentwicklung der App in die Verantwortung einer Plattform zu legen und so einen möglichst breiten Diskurs zu ermöglichen“ sagte Gerry Foitik, Bundeskommandant des ÖRK. Die teilnehmenden Personen und Organisationen können Vorschläge für weitere Entwicklungsschritte einbringen, die dann von allen anderen Plattformunterstützern beurteilt und befürwortet oder abgelehnt werden.

An der konstituierenden Sitzung der Plattform stopp-corona.at nahmen auf Einladung des Gesundheitsministeriums und des Österreichischen Rotes Kreuzes unter anderem Arbeitskammer, ÖGB, Wirtschaftskammer, Landwirtschaftskammer, Industriellen Vereinigung, Apothekerkammer und die Bischofskonferenz teil.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.