Geld für Florianis:

Politiker: „Mehrwertsteuer zurück an die Wehren!“

Sie helfen rund um die Uhr: Vor allem Unwetter, Unfälle und Waldbrände fordern die mehr als 99.000 Feuerwehrleute derzeit. Das Land Niederösterreich unterstützt die Wehren mit der Mehrwertsteuerrückvergütung für Einsatzfahrzeuge.

Überall im Land stehen in den Einsatzzentralen Florianis bereit. So ist es jederzeit möglich, rasch zu reagieren und den bestmöglichen Schutz von Bevölkerung und Objekten zu gewährleisten. „Die vergangenen Wochen haben wieder einmal gezeigt, wie wichtig unsere freiwilligen Feuerwehren im Katastrophenfall sind“, erklärt dazu VP-Bereichssprecher Franz Mold. In Summe sorgen 1714 Wehren in Niederösterreich für Sicherheit.

Und in diese Sicherheit wird auch kräftig investiert, die Feuerwehren modernisieren und erweitern den Fuhr- und Maschinenpark ständig. Hier setzt die Landesregierung mit einem aktiven Unterstützungsprogramm an. Abgeordneter Mold: „Wir sind nach wie vor das einzige Bundesland, das die Mehrwertsteuer beim Ankauf von Feuerwehrfahrzeugen rückvergütet. Das ist eine wichtige Entlastung, denn für einen raschen, erfolgreichen und sicheren Einsatz ist moderne Ausrüstung unumgänglich.“

Denn die Herausforderungen sind im weiten Land besonders vielfältig: Niederösterreich verfügt über das längste Straßennetz, den längsten Donauabschnitt, die meisten Wälder, den größten Flughafen und die einzige Ölraffinerie Österreichs. Und das alles in einem Umfeld, in dem die Extremwetterereignisse ständig zunehmen. „Ich möchte mich deshalb bei allen Feuerwehrkameraden, die auch in den letzten Wochen und Monaten für die Bevölkerung da waren, bedanken“, so Mold abschließend.

Lukas Lusetzky
Lukas Lusetzky
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. August 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
19° / 26°
leichter Regen
18° / 24°
starke Regenschauer
19° / 27°
leichter Regen
18° / 27°
leichter Regen
17° / 22°
Gewitter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.