23.06.2020 05:55 |

„Glück mit den Genen“

Winona Ryder stolz auf ihr jugendliches Aussehen

Die 48-jährige Winona Ryder kann es selbst kaum glauben, dass sie im Oktober nächsten Jahres schon ihren 50. Geburtstag feiern wird. Wenn sie in den Spiegel schaut, sieht sie da nämlich eine junge Frau.

Sie denkt, dass ihre guten Gene für ihr jugendliches Aussehen verantwortlich sind, und sie ist ihren Eltern deshalb sehr dankbar. „Wenn man meine Eltern trifft, dann sieht man, dass ich aussehe wie die beiden, und ich hatte genetisch sehr viel Glück“, erklärte die Schauspielerin im Gespräch mit der britischen Zeitung „Sunday Times“.

„Mit 42 kommt auf einmal der Rücken“
So ganz von selbst kommt Ryders gutes Aussehen dann aber doch nicht zustande. Wie sie weiter verriet, habe sie besonders in den letzten Jahren angefangen, sich mehr um sich selbst und ihren Körper zu kümmern. Sie kaufte unter anderem auf die Empfehlung ihrer Schwester hin eine Pilates-Maschine.

„Es ist dieses klassische Ding. Wenn du jung bist, sagen die Leute dir, warte, bis du älter wirst, und dann mit 42 kommt auf einmal der Rücken und alles … Ich wünschte, ich hätte damals zugehört.“

Bewegte Karriere
Die US-amerikanische Schauspielerin hat eine bewegte Karriere hinter sich. In den 1990er-Jahren galt sie als Superstar und spielte in Filmen wie „Edward mit den Scherenhänden“, „Bran Stoker‘s Dracula“ oder „Das Geisterhaus“. Für „Zeit der Unschuld“ und „Betty und ihre Schwestern“ erhielt sie Oscar-Nominierungen.

2002 kam der Karriere-Einbruch, nachdem sie wegen Ladendiebstahls von Kleidern verurteilt wurde. Sie zog sich aus der Öffentlichkeit zurück und begann erst 2006 wieder zu drehen. Sie spielte in „A Scanner Darkly“ neben Keanu Reeves. Ihr großes Comeback feierte sie aber erst in den letzten Jahren mit der Netflix-Serie „Stranger Things“, in der sie seit 2016 die Mutter Joyce Byers spielt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol