10.06.2020 08:44 |

Prinz Philip

Pärchenfoto zum 99. Geburtstag sorgt für Aufregung

Mit einem „Dinner for two“ feiern Queen Elizabeth II. und Prinz Philip am Mittwoch den 99. Geburtstag des Herzogs von Edinburgh. Dass er bald 100 Jahre alt wird, kann man kaum glauben, wenn man das in der Nacht veröffentlichte Foto des Prinzen mit der Königin vor Schloss Windsor betrachtet. Aufrecht wie eh und je überragt er seine Frau. Doch das Pärchenfoto unter blauem Himmel sorgt aus einem anderen Grund für Aufregung. Angeblich wurde mit Photoshop daran herumgepfuscht und viele Fragen sich, warum?

Wie der Palast in seinen sozialen Medien bekannt gab, sei das Foto der Queen mit ihrem Gatten zu dessen 99. Geburtstag am 1. Juni im Oberen Hof, der das „Viereck“ genannt wird, aufgenommen worden. Die Queen trage auf dem Foto ein Kleid der Designerin Angela Kelly, der Prinz eine Krawatte seiner „Household Division“.

„Verbergt ihr etwas?“
Anstatt sich mit dem Paar über den Geburtstag des Prinzen zu freuen, herrscht bei einigen Usern auf Twitter nun aber eine Riesenaufregung über das Foto. 

Viele sind sich sicher, dass es nicht echt sei und das Königspaar in das Bild hineinmontiert wurde. 

Einige äußern sich besorgt und fragen sich, ob etwas passiert sei. „Sind die Queen und Prinz Philip okay? Verbergt ihr etwas?“, fragt etwa eine Userin aufgeregt. 

Rätsel um Hände
Auch an den Händen der Queen soll etwas bearbeitet worden sein. Und tatsächlich, sieht man sich den Bildausschnitt genauer an, ist deutlich ein schwarzer Rand an den Händen der Königin zu erkennen.

Warum da herumgepfuscht werden musste, gibt Rätsel auf. Es gibt sogar Vermutungen, dass man den kleinen Prinzen George damit beschäftigt hätte. 

Viel Zeit mit der Queen
Seinen 99. Geburtstag hat sich der britische Prinz Philip jedenfalls sicher anders vorgestellt. Seit Monaten sitzt der Royal nun schon auf Schloss Windsor in der Nähe von London fest. Wegen der Corona-Pandemie wurde der Prinzgemahl schon weit vor Ostern vom Landsitz Sandringham in der Grafschaft Norfolk per Hubschrauber zu Königin Elizabeth II. (94) nach Windsor gebracht.

Sein Rentnerdasein verbringt er normalerweise meist auf der abgelegenen Wood Farm, die zum Landsitz Sandringham im Osten Englands gehört. So viel Zeit wie jetzt während der Pandemie auf Schloss Windsor haben die Queen und ihr Prinzgemahl schon lange nicht mehr zusammen verbracht.

Familie im Corona-Lockdown
Die Familie dürfte sich zu Philips Geburtstag wohl per Telefon oder Videocall melden, etwa Enkel Harry. Der 35-Jährige hat sich mit seiner kleinen Familie vom Königshaus losgesagt und lebt jetzt in Los Angeles. 

Philips ältester Sohn Prinz Charles bedauerte in einem Fernsehinterview, dass er den 99. Geburtstag seines Vaters nicht mit ihm begehen könne und wünschte sich, ihn umarmen zu dürfen. Er befindet sich seit Beginn der Corona-Krise auf seinem schottischen Landsitz Birkhall. Prinz William und Herzogin Kate haben dem Großvater am Mittwochmorgen via Twitter Glückwünsche geschickt und Fotos geteilt, die sie bei fröhlichen Gelegenheiten mit dem Herzog zeigen. Das Paar ist mit seinen drei Kindern in Norfolk. 

Schneidiger Kadett für die Königin
Philip wurde 1921 als Prinz von Griechenland und Dänemark auf Korfu geboren - auf einem Küchentisch, weil das der Arzt praktisch fand. Schon mit 13 Jahren verliebte sich Elizabeth in den damals schneidigen Kadetten. Noch heute gilt Philip als wichtigste Stütze der Monarchin. Erst mit 96 Jahren ging er in den Ruhestand. Sein letzter offizieller Auftritt war vor knapp drei Jahren bei einer Militärparade. Seitdem ist es ziemlich ruhig um ihn geworden.

Ärger um ihn gab es jedoch, als er mit 97 in einen Unfall verwickelt war. Erst nach öffentlichem Druck gab er seinen Führerschein ab. Und kurz vor Weihnachten 2019 sorgten sich die Briten um Philip, als er ins Krankenhaus kam - eine Vorsichtsmaßnahme, wie ein Palastsprecher sagte, ohne Details zu nennen. Weihnachten feierte Philip aber schon wieder mit der Familie Weihnachten auf dem Landsitz Sandringham.

Philip nimmt die Altersleiden mit Humor. „Nichts baut einen mehr auf, als wenn man daran erinnert wird, dass die Jahre immer schneller vergehen und dass der Lack beginnt, vom alten Rahmen abzublättern“, schrieb der Prinz, als er 2011 zum „Oldie des Jahres“ gekürt wurde.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.