25.05.2020 17:04 |

„Einzigartiges Relikt“

Sechsjähriger findet 3500 Jahre alte Tontafel

Bei einem Ausflug hat ein Bub im Süden Israels eine einzigartige, rund 3500 Jahre alte Tontafel entdeckt. Ein solcher Fund sei noch nie gemacht worden, erklärten Archäologen der israelischen Altertumsbehörde. Mithilfe der Tafel erhoffe man sich Rückschlüsse auf die Geschichte des Landes, heißt es.

Die Familie habe im März die archäologische Fundstelle Tell Dschemmeh nahe dem Ort Reim besucht, als dem Buben die kleine, quadratische Tafel mit zwei eingravierten Figuren auffiel, teilte die Altertumsbehörde des Landes mit.

Einzigartiger Fund
Die Familie habe das Stück anschließend an die zuständigen Behörden übergeben - der Bub erhielt für die Meldung des Fundes eine Auszeichnung. Archäologen untersuchten den Angaben zufolge die Tafel mit den Maßen 2,8 mal 2,8 Zentimeter und stuften sie als einzigartig ein. Ein solcher Fund sei bei Ausgrabungen in Israel bisher nicht gemacht worden.

Ein Archäologe der israelischen Altertumsbehörde zeigt den Fund auch im Detail:

Tafel macht Geschichte nachvollziehbar
Die Tafel zeigt demnach einen Mann, der einen nackten und gefesselten Gefangenen führt. Der Künstler habe dabei die Demütigung des Gefangenen hervorheben wollen, erklärten die Forscher. Der Fund helfe dabei, die Kämpfe um die Herrschaft im Süden Landes zur Zeit der Kanaaniter zu verstehen. Die Kanaaniter lebten vor den Israeliten in dem Gebiet, das dem heutigen Israel und Libanon sowie Teilen von Jordanien und Syrien entspricht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.