13.05.2020 05:50 |

Vorsicht Paparazzi!

Deshalb ist mit Meghan nicht gut Kirschen essen

Die Paparazzi von Hollywood sollten sich vielleicht lieber in Acht nehmen. Wie jetzt herauskam, ist mit Herzogin Meghan vermutlich alles andere als gut Kirschen essen. Ihr ehemaliger Trainer hat verraten, dass die schöne Ex-Schauspielerin, die im Jahr 2018 den britischen Prinzen Harry geheiratet hat, eine begeisterte Kampfsportlerin ist und das Kickboxen beherrscht.

Jorge Blanco - der auch mit Chris Hemsworth und Elsa Pataky zusammenarbeitet - trainierte die Herzogin von Sussex, als sie im kanadischen Toronto an der Fernsehserie „Suits“ arbeitete, und verriet, dass sie ein großer Fan von Kampfsportarten sei.

Boxen und Kickboxen
Jorge erzählte dem spanischen Magazin „Vanity Fair“: „Ich habe Meghan trainiert, als sie während der Dreharbeiten zu der Serie ,Suits‘ in Toronto war. Wir machten ein bisschen Kampfsport, ein bisschen Boxen und manchmal Kickboxen.“

Erstaunt fügte er hinzu: „Ich hätte nie wirklich gedacht, dass sie am Ende eine Prinzessin sein könnte!“ Jedoch hatte er viel Spaß mit Meghan beim Training und verriet: „Sie ist supernett und spricht Spanisch mit einem argentinischen Akzent. Ich weiß nicht, ob Prinz Harry und Herzogin Meghan jetzt in der Nähe sind. Mein Terminkalender ist ziemlich kompliziert, aber ich hätte nichts dagegen, beide zu trainieren, wenn sie mich anrufen würde.“

Umzug in die USA
Herzogin Meghan und Prinz Harry sind Anfang des Jahres von ihren hohen königlichen Ämtern zurückgetreten. Kurzzeitig hatte sich das Paar auf Vancouver Island, Kanada, aufgehalten, bevor es nach Los Angeles umzog.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol