Neu errichtetes Labor

„Krone“ machte den Corona-Schnelltest am Flughafen

Österreich
05.05.2020 06:01

„Krone“-Redakteurin Kathi Pirker hat das neu eingerichtete Labor für die schnellen Corona-Tests auf dem Wiener Flughafen ausprobiert. Jeder Fluggast, der in Wien-Schwechat landet, kann sich um 190 Euro testen lassen. Mit einem negativen Ergebnis kann man sich eine 14-tägige Quarantäne ersparen.

Das Labor im Nebengebäude der Ankunftshalle hat noch keine drei Stunden geöffnet, da lassen sich bereits 37 Personen testen. Drei Patienten sind vor mir an der Reihe. Obwohl ich mich strikt an die wochenlange Ausgangssperre sowie die Sicherheitsmaßnahmen gehalten habe und mich gesund fühle, muss ich an die eine Frau denken, die an der Wursttheke so richtig arg gehustet hat. Vielleicht wurde ich ja doch infiziert und spüre keine Symptome?

Wer nach einer Flugreise nicht in Quarantäne will, kann auf Wiens Flughafen einen Corona-Schnelltest absolvieren. Redakteurin Kathi Pirker probierte es aus, auch wenn der Würgereflex kaum zu unterdrücken war. Dafür ist sie zweifelsfrei Corona-frei. (Bild: Reinhard Holl)
Wer nach einer Flugreise nicht in Quarantäne will, kann auf Wiens Flughafen einen Corona-Schnelltest absolvieren. Redakteurin Kathi Pirker probierte es aus, auch wenn der Würgereflex kaum zu unterdrücken war. Dafür ist sie zweifelsfrei Corona-frei.
(Bild: APA/AFP/Sameer Al-DOUMY)

„Bisher gab es nur wenige positive Ergebnisse“
Die erste Erleichterung kommt, als ich für den Corona-Schnelltest für kurze Zeit die Maske herunternehmen darf. Molekulargenetikerin Susanne Haas von der Confidence DNA-Analyse entnimmt die Probe nämlich aus dem Rachen. Doch das entpuppt sich als eine Herausforderung. Der Würgereflex setzt ein. In einer Minute ist das ganze Prozedere auch schon wieder vorbei. „Sie werden nichts haben. Bisher gab es nur wenige positive Ergebnisse“, redet die Expertin mir gut zu.

Die technische Assistentin Ezgi Özkan steht schon parat und sammelt die Proben ein, um den Speichel auf das Virus zu untersuchen. Jetzt heißt es warten. Passagiere können den Test nach der Gepäcksausgabe machen, um mit einem negativen Ergebnis die 14-tägige Quarantäne zu verhindern. 190 Euro kostet das Angebot des Flughafens, das europaweit einzigartig ist. „Mit diesem Service wollen wir Reisen noch sicherer machen“, erklärt Günther Ofner, Airport-Vorstandsdirektor.

Airport-Chef Günther Ofner ließ sich auch auf das Coronavirus testen. (Bild: Reinhard Holl)
Airport-Chef Günther Ofner ließ sich auch auf das Coronavirus testen.

Testergebnisse werden nicht von jedem Land anerkannt
Ein negativer PCR-Corona-Test kann Österreichern aber auch bei der Einreise in andere Länder helfen. Aber Achtung: Nicht jede Nation erkennt diese Analysen an. Nähere Informationen und Reisewarnungen des Außenministeriums unbedingt beachten.

Passagiere am Flughafen Wien (Bild: APA/HELMUT FOHRINGER)
Passagiere am Flughafen Wien

Nach weniger als drei Stunden ist das Corona-Testergebnis da. Negativ - mir fällt ein Stein vom Herzen! Auf Wunsch gibt es die Analyse vor Ort ausgedruckt, via Mail und auch auf Englisch.

Kathi Pirker, Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele