27.04.2020 17:41 |

Corona

Spielplätze werden nach und nach geöffnet

In Kärnten sind aktuell 26 Personen erkrankt, in Osttirol sind es 151. 368 Kärntnerinnen und Kärntner gelten als genesen.
- Spielplätze bald wieder offen
- Viele Fragen zum Schulstart
- Letzte erkrankte Villacherin gesundet

Dieser Artikel wird laufend aktualisiert.

Die guten Nachrichten gleich vorab: Die Zahlen der erkrankten Kärntnerinnen und Kärntner geht bereits seit Tagen zurück. In Kärnten hat es von Sonntag auf Montag zwei neue Covid19-Infektionsfälle gegeben. Das gab das Land Montag bekannt. Zwölf der Erkrankten sind im Krankenhaus, sechs davon auf der Intensivstation.

Insgesamt wurden in Kärnten bisher 9119 Menschen auf das Coronavirus untersucht, insgesamt gab es bisher 406 bestätigte Fälle. Die Zahl der Todesopfer liegt weiterhin bei zwölf.

Spielplätze bald wieder offen
Klagenfurt und Villach öffnen nach wochenlangen Schließungen nach und nach wieder die städtischen Spielplätze. Während in Villach ab Freitag alle Spielplätze wieder zugänglich sind, wird es in Klagenfurt einen Stufenplan geben. Ab 1. Mai öffnen die kleineren Anlagen, die großen werden erst Mitte Mai aufgesperrt.

Wie Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz (SPÖ) am Montag in einer Aussendung erklärte, wolle man schon am verlängerten Wochenende den Familien mit Kindern die Möglichkeit geben, die Spielplätze zu nutzen. 38 kleine und mittlere Plätze werden daher geöffnet. Bei den großen Anlagen warte man auf Anraten der Gesundheitsbehörde noch zu. Die Konzentration auf vorerst kleine und mittlere Anlagen habe den Sinn, dass bei einer eventuellen Neuinfektion noch die Chance bestehe, die Infektionskette nachvollziehen zu können. Der Feschnig-Park, die Spielwiese am Kreuzbergl, der Freizeitpark Sattnitz, der Spielplatz Koschatpromenade in Viktring, der Festungspark, der Freizeitpark Welzenegg und der Europapark bleiben bis Mitte Mai noch geschlossen.

In Villach werden alle Spielplätze geöffnet. Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner (SPÖ) betonte, es sei jetzt der richtige Zeitpunkt: „Wir hatten in Villach in den vergangenen Wochen nur minimale Erkrankungszahlen. Derzeit haben wir sogar keinen einzigen bekannten Corona-Fall.“ Es sei gut, dass die Kinder wieder einen wichtigen Teil ihrer Normalität zurückbekommen, sie hätten lange genug darauf verzichten müssen.

Viele Fragen zur Schulöffnung
Grundsätzlich begrüßen die Personalvertretung der Lehrer und die GÖD-APS den Etappenplan des Bundes für die bevorstehende Schulöffnung und das ausgesandte Hygienehandbuch. „Aufgrund der unterschiedlichen Schulorganisationsformen, von der Kleinstschule bis hin zu großen Standorten in den Ballungszentren, kann es aber keine flächendeckend gültigen Regelungen für die unterschiedlichen Bereiche geben“, kritisiert Vorsitzender Stefan Sandrieser. Personalvertretung und GÖD fordern daher eine rasche Klarstellung dieser Details.

Villach optimistisch
Über die letzt Covid19-Patientin aus Villach, die nun als genesen gilt, freut sich die Draustadt. „Im Sinne der Bevölkerung und der Wirtschaft ersuche ich jetzt aber alle, genauso verantwortungsvoll weiterzumachen und strikt die Regeln zu befolgen“, sagt Gesundheitsstadtrat Christian Pober. „So wird es uns hoffentlich gelingen, eine zweite Corona-Welle zu vermeiden.“

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.