27.04.2020 09:00 |

Viele Auflagen

Tirols Schulen rüsten für Hygiene-Vorgaben auf

Hausaufgaben der anderen Art haben derzeit die Schulerhalter: Ab Mai dürfen die Kinder wieder in die Klassen. Bis dahin müssen viele Hygiene-Fragen gelöst sein.

Der Innsbrucker Schulamtsleiter Werner Leitmayer und seine Mitarbeiter haben in den vergangenen Wochen schon viele Hausaufgaben erledigt. „Die Hygienestandards in unseren 33 Innsbrucker Schulen sind hoch. Seit Mitte März sind wir aber dabei, alle Räume noch einmal systematisch zu desinfizieren“, berichtet er von den Vorbereitungen für das Hochfahren der Bildungseinrichtungen.

602 Schulen müssen vorbereitet werden
Die Extra-Reinigung ist eine aufwändige Fleißaufgabe, immerhin betrifft sie in Innsbruck 700 Klassen, Turnsäle, Labors und andere Unterrichtsräume. Hochgerechnet auf alle 602 Tiroler Schulen ergibt das sehr viel Arbeit. Auch die Beschaffung von Desinfektionsmitteln, Masken und anderen Schutzmitteln für das Personal könnte so manchen Schulerhalter in Bedrängnis bringen. Innsbrucks Bildungs-Stadträtin Elisabeth Mayr ist froh, dass ihr Schulamtsleiter schon sehr früh eingekauft hat: „Die Desinfektionsspender für alle Eingänge sind da, auch 600 Flaschen Seife mit zusätzlich desinfizierender Wirkung. So viel brauchen wir sonst in einem Jahr. Aber wir haben uns eingedeckt. Würden wir jetzt bestellen, hätten wir zwölf Wochen Lieferzeit.“

Die Gemeinden als Erhalter der meisten Tiroler Schulen haben vom Ministerium ein sehr ausführliches Hygienehandbuch erhalten, in dem alle Vorschriften aufgelistet sind. Tirols Bildungsdirektor Paul Gappmaier: „Da nicht alle Schulen gleich ausgestattet sind, werden die Schulleitungen gefordert sein, praktikable Lösungen zu finden.“ Auch wenn es um die Abstandsregelungen geht. 

Auch Containerschule erfüllt Vorschriften
Der Bildungsdirektor geht nicht davon aus, dass die Schulöffnung irgendwo an der Hygiene scheitern wird. Auch nicht in Container-Schulen, wie dem Gymnasium Sillgasse in Innsbruck, das derzeit in einem Ausweichquartier aus Containern untergebracht ist. „Auch dort können die vorgeschriebenen Maßnahmen umgesetzt werden“, erklärt der Bildungsdirektor. Er sieht Tirols Schulen gut vorbereitet. Der Praxistest folgt noch.

Claudia Thurner
Claudia Thurner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. März 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-3° / 14°
wolkenlos
-3° / 13°
wolkenlos
-5° / 11°
wolkenlos
-2° / 12°
wolkenlos
-5° / 10°
wolkenlos